Zwei bärenstarke Mannschaften – Pettenbach 1:2 gegen Schalchen

Die Union Pettenbach verlor knapp gegen Schalchen mit 1:2.
3Bilder
  • Die Union Pettenbach verlor knapp gegen Schalchen mit 1:2.
  • Foto: Anton Fekete
  • hochgeladen von Wolfgang Feichtinger
Wo: ROBEX-Arena, Wartberger Str., 4643 Pettenbach auf Karte anzeigen

Vor über 400 Besuchern verlor die Union Pettenbach vergangenen Freitag ihr erstes Heimspiel trotz starker Leistung.

Eine bärenstarke Leistung lieferte die Union Pettenbach im zweiten Spiel der Saison ab. Einziger Wehrmutstropfen, die Punkte nahmen die Gäste des SV Schalchen mit, die ebenfalls eine intelligente Spielweise an den Tag legten. Es war sofort Feuer in der Partie drinnen. Schiedsrichterin Julia Baier musste das flotte, faire Fußballspiel nur selten unterbrechen und so entstanden tolle flüssige Kombinationen. Insgesamt zückte sie lediglich fünfmal den gelben Karton. In der 24. Spielminute zeigten die Gäste des SV Schalchen Ihren einzigen Schwachpunkt in der Defensive. Nach einem Missverständnis der Hintermannschaft schnappte sich Dietmar Gruber den Ball und überhob den weit vorm Tor stehenden Avramovic zur 1:0 Führung. Im Anschluss drückten die Hausherren auf das 2:0. Doch der SV Schalchen stand kompakt in einer Fünfer-Abwehrkette, und löste diese bei Ballbesitz sofort in eine Dreierkette auf. Vor allem Matthias Aichinger und Manuel Gerner sorgten für sehr viel Gefahr im Offensivspiel der Gäste. Letzt genannter war es auch der praktisch mit dem Pausenpfiff den 1:1 Ausgleich erzielte. Eine Unachtsamkeit der Pettenbacher Hintermannschaft ließ die Nummer 29 der Gäste völlig allein stehend vorm Tor die Kugel über die Linie drücken, chancenlos blieb Torhüter Zeitlinger.

Ungenutzte Chancen sollten sich rächen

In der zweiten Spielhälfte übernahm zu Beginn die Elf von Trainer Robert Pessentheiner das Kommando. Eine Top-Chance der Gäste machte Torhüter Zeitlinger allerdings zunichte. Die Pettenbacher befreiten sich im Anschluss Schritt für Schritt und kamen selbst zu hochkarätigen Möglichkeiten. Nach einem Getümmel im Strafraum scheiterten gleich mehrere im Dress der Union Pettenbach an sich selbst. Die Gäste brachten den Ball im Anschluss aus der Gefahrenzone. Eine Chance vergab Pascal Waldl, eine weitere Fabian Riegler. Die beste Möglichkeit in Führung zu gehen, vergab allerdings der Brasilianer Vinicius Galvao, als der Ball nach einem erneuten Getümmel im Strafraum der Gäste den Weg zu ihm fand. Doch der Brasilo knallte den Ball an den Pfosten, so dass auch noch das Stadiondach zu wackeln begann. Das Glück ist bekanntlich ein Vogerl, welches an diesem Abend noch zu den Gästen fliegen sollte. Denn acht Minuten vor Spielende fälschte Falko Feichtl einen Schuss von Matthias Aichinger unhaltbar ins eigene Tor unter. Ein etwas unglücklicher Rückstand für Pettenbach, die im Finish nochmals alles daran setzten den Ball im Tor unter zu bringen. Doch auch 5 Nachspielminuten brachte der Klug-Elf nichts mehr ein. Es blieb beim 1:2 aus Sicht der Union Pettenbach. Beide Mannschaften lieferten sich einen fairen und tollen Kampf. Sollte die Form beibehalten werden, so darf man sich beide Teams heuer weit vorne in der Tabelle erwarten.

Im nächsten Spiel empfängt die Union Pettenbach, erneut zu Hause, den SK Bad Wimsbach zum ersten Derby der Saison. Der SK Bad Wimsbach startete mit einem 3:0 Sieg in Esternberg und holte in der zweiten Runde immerhin einen Punkt gegen den SK Altheim. Beginn am 31.8. ist um 19:30 Uhr in der Robex-Arena in Pettenbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen