Oberösterreichs größtes Nächtigungsplus kommt aus dem Steyrtal

Die Steyrtalbahn verbindet die Stadt Steyr mit dem Steyrtal.
  • Die Steyrtalbahn verbindet die Stadt Steyr mit dem Steyrtal.
  • Foto: TVB
  • hochgeladen von Martina Weymayer

STEYRTAL (wey). Mit einer 17 %- Steigerung ist der Tourismusverband Nationalparkregion Steyrtal somit oberösterreichweit Spitzenreiter beim Nächtigungszuwachs.

Unter anderem führt Tourismusobfrau Christine Dörfel diese positive Bilanz auf die vielen Aktivitäten zurück, die sich aus dem neu entwickelten Tourismuskonzept ergeben. „Wir freuen uns, dass das Konzept erste Früchte trägt. Ein Konzept ist aber nur dann erfolgreich, wenn alle dahinter stehen, es leben und verwirklichen. Und das hat mit der aktiven Beteiligung der Touristiker in der Region bisher immer perfekt funktioniert.“

Die Urlaubsgäste entscheiden immer spontaner ihren Urlaub, der immer kürzer, aber dafür mehrmals gemacht wird. Viele Reisegäste werden kommende Woche auf der Ferienmesse in Wien erwartet, bei der sich auch das Steyrtal präsentiert. Zur Attraktivierung für die Urlaubsgäste setzt die Region 2013 auf den Ausbau der Mountainbikestrecken und die Erweiterung der Kalkalpentour auf die Pyhrn-Priel-Region.

Erfreulich ist auch, dass Medienanfragen sich steigern. So sind für 2013 schon Fernsehbeiträge und redaktionelle Beiträge im Servus-TV fix.

Fahrten der Steyrtalbahn:

beförderte Personen 2012: 19.071 (17.519 waren es 2011)
gefahrene Züge: 339 (300 waren es 2011)

Einziger Wermutstropfen ist, dass allem Vernehmen nach der Verbleib der Gemeinde Molln im Tourismusverband ungewiss sei. Einem Beitrag in den OÖ. Nachrichten (7. Jänner) zufolge sehe man sich "zu wenig Nutzen". „Uns ist diese Aussage unverständlich, wo weder in den Vorstands- und Kommissions-Sitzungen oder Arbeitsgruppen etwas darauf hinwies, ganz im Gegenteil. Wir werden aber auf keinen Fall zulassen, dass sich gemeindeinterne Quereleien oder politisches Hickhack der Gemeinde Molln, auf die gute Stimmung und Arbeit im Tourismusverband auswirkt", so Dörfel.

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.