07.11.2016, 09:49 Uhr

Gemeinde Roßleithen wird noch familienfreundlicher

Die Ausschussmitglieder mit Obfrau Gerti Ferstl (2. von links)und Elisabeth Kumpl-Frommel vom SPES (2. von rechts) (Foto: Gem. Roßleithen)

Der Ausschuss für Familien, Senioren und Integration von Roßleithen arbeitet am Audit „Familienfreundliche Gemeinde“. Bereits einige Male wurde die Gemeinde ausgezeichnet.

ROSSLEITHEN. Nun ist es wieder an der Zeit, eine Evaluierung vorzunehmen. Begleitet wird das Team von Elisabeth Kumpl-Frommel vom SPES Schlierbach. Nach einer Überarbeitung der Ist-Situation wurde festgestellt, dass beim letzten Audit im Jahr 2010 alle Ziele erreicht wurden. Verwirklicht wurden beispielsweise die Ganztagsschule, die Krabbelstube, der Sportplatz bei der Schule, das Jugendtaxi, Vereinsräume et cetera verwirklicht.

Beim gemeinsamen Abend mit dem Ausschuss und der Bevölkerung wurden viele Ideen gesammelt, die es in den nächsten Jahren zu verwirklichen gilt. Der Ausschuss unter Obfrau Gerti Ferstl wird in den nächsten Wochen eine Prioritätenliste erstellen und diese dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorlegen. "Wir hoffen auch dieses Mal, in den nächsten drei Jahren unser Ziel zur familienfreundlichen Auszeichnung zu erreichen. Ich danke dem Ausschuss und allen Teilnehmern am Audit-Prozess für ihre Mitarbeit und die vielen guten Ideen“ so Bürgermeisterin Gabi Dittersdorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.