08.10.2014, 10:51 Uhr

Zivildienst beim Roten Kreuz verbindet

Andreas Bachinger (re.) überreicht ein neues Navigationsgerät an Ortsstellenleiter Markus Herndler (li). (Foto: ÖRK/LV OÖ)

Ex-Zivildiener Andreas Bachinger von der Firma bachinger GmbH überreicht Ortsstellenleiter Markus Herndler ein neues Navigationsgerät für das Rettungsfahrzeug.

MOLLN. Vor 17 Jahren kam der Hard- und Softwareunternehmer Andreas Bachinger als Rotkreuz-Zivildiener zum ersten Mal nach Molln. Wie das Leben so spielt, lernte er beim Roten Kreuz nicht nur den Bezirk Kirchdorf kennen, sondern auch seine heutige Frau Eva. Und so kam es, dass die Firma bachinger GmbH ihren Sitz in Steyrtal hat.

Mit dem Roten Kreuz pflegt der Ex-Zivildiener nach wie vor eine enge Verbindung. Ein neuerlicher Einstieg in den Dienstbetrieb scheiterte zwar am engen Terminkalender desvielbeschäftigten Unternehmers, dafür stattet er die Ortsstelle Molln regelmäßig mit den neuesten Navigationsgeräten aus.

„Ich weiß aus Erfahrung, wie wichtig es ist, einen Einsatzort gerade im Ernstfall schnell zu finden. Mit einem Navi geht das heute einfacher als zu meiner Zivildienstzeit, aber es ist auch entscheidend, dass Gerät und Software auf dem aktuellen Stand sind“, sagt der Computerspezialist dazu. Spricht´s und überreicht Ortsstellenleiter Markus Herndler ein brandneues Navigationsgerät.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.