13.10.2014, 09:31 Uhr

Herbstmeistertitel geht nach Kremsmünster

Markus Ahrens und Stefan Wohlfahrt (Foto: Ahrens)
KREMSMÜNSTER (sta). Eine hauchdünne 3:4 Niederlage in einem packenden Thriller in Freistadt und ein abschließender klarer 4:1 Erfolg daheim gegen Laakirchen genügen den Grün-Weißen Faustballern um als Herbstmeister in die Winterpause zu gehen. "Sehr schön als bestes Team zu überwintern", ist Markus Ahrens stolz auf seinen TuS.
Spannender kann ein Faustballmatch kaum sein. Im vorentscheidenenden Spiel der beiden Topteams Compact Freistadt und Raiffeisen Kremsmünster liegt der TuS auch durch eigenes Unvermögen bald mit 0:3 im Rückstand. "Da haben wir vor allem auf der rechten Seite mit dem Service von Freistadt enorme Probleme", so Stefan Winterleitner. Nach einigen Umstellungen kann der TuS Paroli bieten und gleicht mit 3 Satzgewinnen en suite aus. Im entscheidenden Satz haben dann beide Teams Matchbälle, ehe Freistadt bei 14:14 den entscheidenden Punkt macht. "Das Topspiel der Meisterschaft der im Herbst mit Sicherheit besten Teams", sind auch die Fans sicher. Am Sonntag folgte dann der erwartete deutliche Sieg gegen Laakirchen, der aber schwerer erkämpft war als das Ergebnis zeigt. "Hinten sind wir super gestanden, ich war aber doch noch recht müde vom Vortag", meint Angreifer Klemens Kronsteiner. Damit sichern sich die Grün-Weißen den Herbstmeister und damit 5 Bonuspunkte für´s Frühjahr.

Samstag, 11.10. Compact Freistadt - TuS Raiffeisen Kremsmünster 4:3
Sonntag, 12.10. TuS Raiffeisen Kremsmünster - Laakirchen Papier 4:1

TuS1-Kader: Christopher und Markus Ahrens, Jakob Filzmoser, Richie Huemer, Georg Kerbl, Klemens Kronsteiner, Stefan Winterleitner, Stefan Wohlfahrt Coach: Dietmar Winterleitner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.