15.01.2018, 08:14 Uhr

Ice Tigers erkämpfen 7:4 Sieg gegen Vöcklabruck

KIRCHDORF (sta). Im ersten Heimspiel des Jahres 2018, baten die Kirchdorfer Ice Tigers, die Mannschaft der Voralpenkings Vöcklabruck zur Revanche. Nach der knappen 8:7 Niederlage im November, hatten die Kirchdorfer mit den letztjährigen Finalisten der 3. OÖ Landesliga noch eine Rechnung offen.
In der 4. Minute spielte Stefan Sattler den Voralpenkings-Goalie geschickt aus und erzielte das erste Tor des Abends und stellte auf 1:0 zugunsten der Ice Tigers. Nur wenige Minuten später ließ Andreas Hubner im Powerplay den Torhüter der Vöcklabrucker keine Chance und schoss im Alleingang von der blauen Linie mit einem platzierten Schlagschuss zum 2:0. Kurz darauf startete Manuel Nußbaummüller ein herrliches Solo, ließ 3 Gegenspieler stehen und schloss souverän zum 3:0 für die Gastgeber ab. Maximilian Rankl konnte sogar noch auf 4:0 erhöhen.
Im zweiten Drittel überraschte Maximilian Rankl mit einem präzisen Handgelenksschuss abermals den Vöcklabrucker Torhüter und scorte zum 5:0 und nach einem Gegentreffer der Voralpenkings sogar zum 6:1. Eine Minute später tanzte Neuzugang Oliver Salat durch die gegnerische Abwehr und machte den Treffer zum 7:1. Das hätte schon die Vorentscheidung sein können, aber fast im Gegenstoß kamen die Vöcklabrucker noch auf 7:4 heran, doch das änderte nichts mehr am hochverdienten Sieg der Ice Tigers.
Die Ice Tigers Kirchdorf kehrten mit diesem Erfolg auf die Siegerstraße zurück und holten sich das nötige Selbstvertrauen für Sonntag. Dort treffen die Ice Tigers auswärts um 18 Uhr auf die Traunsee Sharks aus Gmunden.

Foto: Dietmaier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.