25.09.2016, 12:26 Uhr

Union Pettenbach blamiert sich im Heimspiel gegen den ATSV Sattledt

650 Besucher sahen die erste Niederlage der Saison für die Union Pettenbach (Foto: Manfred Feichtinger)
Pettenbach: f4l Almtal Arena Pettenbach |

Eine klare Angelegenheit hätte es gegen den ATSV Sattledt vergangen Freitag werden sollen. Doch die Überraschung in der Almtal-Arena in Pettenbach war an diesem Abend perfekt.

Wie gewohnt spielte die Waldhör-Elf zu Beginn stark. In den ersten knapp 20 Minuten gab es nicht weniger als fünf Top-Chancen für die Heimelf. Doch das Spiel kippte anschließend. Der ATSV Sattledt war sehr bemüht im Spielaufbau und stand in der Defensive sehr kompakt und organisiert. Thomas Gasperlmair erzielte nach 22 gespielten Minuten durch eine Hereingabe direkt den ersten Treffer. Die Union Pettenbach war nachdem Gegentreffer sichtlich geschockt. Die rund 650 Besucher sahen danach eine zerfahrene Partie. Die Gäste agierten taktisch sehr diszipliniert und ließen nur wenige Chancen zu.

Zwei Ausschlüsse in Halbzeit zwei für die Gäste

Kurz nach Wiederanpfiff dezimierten sich die Gäste selbst. Emmanuel Stinglmayr sah nach einem erneuten Foul Gelb-Rot. Der ATSV Sattledt spielte somit nur mehr zu zehnt weiter. Die Offensive der Pettenbacher versuchte danach alles um das Spiel zu drehen, doch es sollte nicht gelingen. Selbst nach dem zweiten Ausschluss nach 65 Minuten für die Gäste konnten die Almtal-Kicker das Spiel nicht drehen, geschweige denn den Ausgleich erzielen. Selbst beim Spiel von 11 gegen 9 waren alle Offensivbemühungen zu harmlos und so feierte die Mannschaft des ATSV Sattledt einen Überraschungssieg beim Tabellenführer in Pettenbach.

Die Tabellenführung geht nun nach sechs Runden an den FC Andorf, welcher nach einem Erfolg über den SC Schwanenstadt nun bei sechs Siegen in Serie steht. Das Auftreten der Waldhör-Elf war diesmal nicht gut genug. Möglicherweise ein Hauch von Überheblichkeit?

Als nächstes gastiert die Union Pettenbach am Samstag den 01.10. in Esternberg. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.
0
1 Kommentarausblenden
6
Christoph Peterstorfer aus Kirchdorf | 25.09.2016 | 21:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.