20.11.2017, 10:55 Uhr

BBS Kirchdorf: Schule und Praxis

Tag der Wirtschaft der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf: HAK, HLW, FW; Workshops und VortrŠge mit namhaften Referenten. Bild: v.l.n.r. Christian Walcher, Oberbank Kirchdorf, Mag. Regina Braunsberger, BBS Kirchdorf, JŸrgen Berc, Oberbank Kirchdorf, Mag. Stefan Gerstmayr, Sparkasse O…, Direktor Wolfgang Grassecker, Mag. Gerald Haas, BBS Kirchdorf, FH-Prof. Mag. Dr. Albert Mayr, FH Steyr Foto Haijes

Cristiano Ronaldo, Starbucks und Apple im Fokus der Berufsbildenden Schulen in Kirchdorf

KIRCHDORF (sta). Schule und Praxis, das Erfolgsrezept der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf an der Krems.
Zum „Tag der Wirtschaft“ wurde den Schülern eine breite Palette an Vorträgen und Workshops geboten: Unternehmensgründung, Preiskalkulation des neuesten iPhone X, Börsenspiel, Aktien, Sport- und Gesundheitsmanagement, Tourismus in der Region und vieles mehr. Ein Höhepunkt des Tages war der Vortrag von Josef Aff. Er zog mit seinem Vortrag über Steuervermeidung der reichsten Konzerne und Sportler ein großes Publikum in seinen Bann. „Unsere Schüler bekommen gutes Finanzwissen vermittelt. Nicht wenige der anwesenden renommierten Vortragenden und Workshopleiter sind Absolventen unserer Schule“, so Direktor Wolfgang Graßecker. Die Schüler der Fachschule sorgten mit ihren Koch- und Servicekünsten für einen kulinarischen Ausklang.

Fachvorträge mit Experten
Steuerhinterziehung braucht drei Beteiligte, sonst funktioniert sie nicht: den einzelnen Staat, der Gesetze adaptiert und Gesetzeslücken offen lässt, den eigentlichen Steuerschuldner und eine beratende Institution, die über Steuerschlupflöcher Bescheid weiß.
In seinem spannenden Vortrag zeigte Professor Aff anhand von konkreten Beispielen die „Gestaltungsoptionen“ auf und thematisierte die negativen Auswirkungen, die sich durch diese Praktiken für den Staat und damit für die Bevölkerung ergeben: Arbeitnehmer und kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die die ganze Steuerlast übernehmen müssen und staatliche Bildungs-, Sicherheits-, Gesundheits-Institutionen, die über dringend benötigtes Geld nicht verfügen können.
Die aktuellen Paradise Paper haben weitere Informationen ans Licht gebracht und eine rege politische Diskussion entfacht. Wie kann auf jene Länder der EU Druck ausgeübt werden, die der legalen Steuervermeidung Tür und Tor öffnen? Österreich soll sich hier vorbildhaft beteiligen und sich nicht den Initiativen auf EU-Ebene in den Weg stellen.
Die berufsbildenden Schulen Kirchdorf bieten mit Fachvorträgen von Experten und Keynote Speakern den Schülerinnen und Schülern, Eltern, Geschäftspartnern und interessierten Personen die Möglichkeit, mehr über aktuelle und relevante Themen zu erfahren und mitzudiskutieren.

Fotos: BBS/Haijes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.