Keutschach
Keine "Grüngut-Kompostieranlage" in Leisbach

Die Gemeinden Schiefling, Keutschach und Maria Wörth planen gemeinsame Kompostieranlage
2Bilder
  • Die Gemeinden Schiefling, Keutschach und Maria Wörth planen gemeinsame Kompostieranlage
  • Foto: Lehner
  • hochgeladen von Sabrina Strutzmann

Keutschach hat den Antrag für die Kompostieranlage zurückgezogen. Nun gilt es einen neuen Standort zu finden. 

KEUTSCHACH. Die Gemeinden Schiefling, Keutschach und Maria Wörth planen eine interkommunale "Grüngut- Kompostieranlage", von getrennt gesammelten Baum- und Strauchschnitt bzw. nicht verholztem Grünschnitt (Die WOCHE berichtete).
Bei der Gemeinderatssitzung am 17. Mai 2018 gab es einen einstimmigen Grundsatzbeschluss des Leader Projektes "Grünschnittkompostierung". Dieser war einstimmig. "Der damalige Standort in Pertitschach war aufgrund der geringen Entfernung zum nächsten Anrainer nicht realisierbar", informiert Bgm. Karl Dovjak. Die Entfernung betrug etwa 90 Meter. 

Leisbach wäre idealer Standort

Unweit von Pertitschach – in Leisbach – sollte daraufhin die Kompostieranlage entstehen. Ein Abstand von mindestens 200 Metern und mehr zu den nächsten Anrainern macht Leisbach zum idealen Standort. "Auch bei der Zufahrt wären nur wenige Anrainer betroffen", sagt Dovjak. 

Widerstand der Bürger

Am 19. Juli fand in Keutschach die Informationsveranstaltung "Errichtung einer Grüngut-Kompostierungsanlage in Leisbach" statt. Daraufhin gab es gestern ein Schreiben vom Bürgermeister, an die betroffenen Anrainer. Hier erklärt Dovjak, dass er bei der Veranstaltung großen Widerstand gegen die geplante Anlage verspürt hat. Sorgen der Bürger reichen von Lärm-, Geruchs- und Verkehrsbelastung bis hin zur Gesundheitsgefährdung. 

Keine Kompostierungsanlage 

Dovjak hat daraufhin den Antrag an die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt-Land, zur gewerberechtlichen Betriebsanlagengenehmigung für die Kompostierungsanlage im Namen der Gemeinde Keutschach zurückgezogen. 

Gemeinden stehen wieder am Anfang

Maria Wörth, Schiefling und Keutschach stehen nun wieder vor der Aufgabe, einen Standort für die Errichtung einer Grüngut-Kompostieranlage zu finden. Dovjak hat ein Bitte an die Bürger, denn im offenen Brief vom 19. Juli schreiben Anrainer, dass sie sich durchaus bessere Standorte in den drei Gemeinden vorstellen können: "Ich bitte um entsprechende Vorschläge."

Die Gemeinden Schiefling, Keutschach und Maria Wörth planen gemeinsame Kompostieranlage
Karl Dovjak, Bgm. in Keutschach
Autor:

Sabrina Strutzmann aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.