30.10.2017, 17:30 Uhr

Ortsdurchfahrt Keutschach: Arbeiten laufen auf Hochtouren

Ein Teil des ersten Bauabschnitts der Keutschacher Ortsdurchfahrt ist bereits asphaltiert (Foto: Gemeinde Keutschach)

Bis zum Frühjahr 2018 wird der erste Bauabschnitt der Keutschacher Ortsdurchfahrt fertiggestellt sein. Man sieht schon erste Ergebnisse.

KEUTSCHACH (vp). "Seit mindestens zehn Jahren sprechen wir in Keutschach schon von der Sanierung der Ortsdurchfahrt. Bis zum Frühjahr wird die erste Hälfte endlich erledigt sein", blickt Bürgermeister Karl Dovjak zurück. Ein Teil des ersten Bauabschnitts - er ist von der Volksschule bis Keutschach West festgesetzt - ist nun fertiggestellt. "Von der Volksschule bis zur Zufahrt ,Neue Heimat' ist die Fahrbahn fertiggestellt. Der Gehweg bis zum Dobeinitzweg und die Parkplätze bei der Schule folgen bei passender Witterung ab 6. November", so Dovjak.

Mehr Verkehrssicherheit

Bis zum Frühjahr 2018 wird der erste Bauabschnitt erledigt sein. Mit den Arbeiten am Teilstück von der "Neuen Heimat" bis Keutschach West wird auch noch jetzt im November begonnen. Erneuert wurde und wird auch die "unterirdische Infrastruktur" wie Wasserversorgungsanlage, Oberflächenkanäle, die hangseitige Entwässerung, Beleuchtungskabel oder Glasfasernetz. 
Eine Million Euro fließt in diesen ersten Bauabschnitt. Dovjak: "Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird die Fahrbahn nun etwas schmäler. Geplant ist auch, eine 30 km/h-Beschränkung für die Ortsdurchfahrt zu verordnen."

Weitere Straßenbauarbeiten

Neben der Ortsdurchfahrt sollen im Frühjahr noch weitere sechs sehr desolate Straßen im Gemeindegebiet saniert werden.
Der zweite Bauabschnitt östlich der Volksschule wird nach Maßgabe finanzieller Mittel erfolgen müssen. Für Dovjak prioritär wäre hier der Bereich von der Schule bis zur Feuerwehr. 

Lesen Sie dazu auch:

1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.