31.01.2018, 07:19 Uhr

Südautobahn: Auffahrunfall vor Baustelle Bettlerkreuz

Das Auto nach dem Crash auf der Südautobahn, Höhe Bettlerkreuz (Foto: Christian Lauer/FF Grafenstein)

Nur kurz weggesehen hat ein 29-Jähriger Kraftfahrer aus Ungarn. Er übersah, dass ein Auto vor ihm vor der Baustelle langsamer wurde.

GRAFENSTEIN. Von Bruneck in Südtirol nach Ungarn war gestern Abend ein ungarischer Berufskraftfahrer (29) auf der Südautobahn (A2) unterwegs. Vor der Baustelleneinfahrt Bettlerkreuz (Höhe Grafenstein) blickte der Fahrer eines Fiat Ducato kurz nach rechts. So sah er nicht, dass der vor ihm fahrende PKW einer 45-jährigen Krankenschwester aus dem Bezirk Wolfsberg langsamer wurde. Eine rasch eingeleitete Vollbremsung half nichts mehr. Der 29-Jährige fuhr auf und das Auto wurde gegen die Leitschiene geschleudert. Nach etwa 50 Meter blieb es am Pannenstreifen schwer beschädigt stehen.

Keine Alkoholisierung

Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Rettung brachte sie ins UKH Klagenfurt - sie wurde stationär aufgenommen. Der LKW-Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt, am Klein-LKW entstand Sachschaden. Eine Alkoholisierung konnte bei keinem der Lenker festgestellt werden. 
Die Polizei forderte die Feuerwehren Poggersdorf und Grafenstein an, um die Unfallstelle zu räumen. Über eine Stunde war der Autobahnabschnitt nur einspurig befahrbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.