41-Jähriger starb an Suchtmittelmissbrauch

Die Ermittler stellten in der Wohnung des Verstorbenen Medikamente sicher.
  • Die Ermittler stellten in der Wohnung des Verstorbenen Medikamente sicher.
  • Foto: Pexels
  • hochgeladen von Markus Vouk

KLAGENFURT. In Kärnten ist der elfte Drogentote in diesem Jahr zu beklagen. Am Freitag wurde ein 41-Jähriger Klagenfurter von einem Bekannten tot in seiner Wohnung im Stadtteil Fischl gefunden. Der Mann hatte sich in einem Substitutionsprogramm befunden. Die Ermittler stellten in der Wohnung Medikamente sicher. Eine von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angeordnete Obduktion ergab als Todesursache eine Hirnschwellung aufgrund von Einnahme von Drogen oder Medikamenten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen