Prämierung
Elisabethinen-Krankenhaus zählt zu den nachhaltigsten Unternehmen

Provinzial Saji Mullankuzhy OH, Generaloberin Sr. Consolata Hassler und Geschäftsführer Michael Steiner freuen sich über die Prämierung. (von links)
  • Provinzial Saji Mullankuzhy OH, Generaloberin Sr. Consolata Hassler und Geschäftsführer Michael Steiner freuen sich über die Prämierung. (von links)
  • Foto: EKH/Wolfstudios
  • hochgeladen von Katharina Pollan

Das Elisabethinen-Krankenhaus ist nun Teil der „Nachhaltigsten Unternehmen 2021“ und darf sich über eine Prämierung freuen.

KLAGENFURT. Das Elisabethinen-Krankenhaus überzeugte in den Kategorien ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit, Ansehen, Technologie und Innovation auf ganzer Linie. Somit zählt es zu den „Nachhaltigsten Unternehmen 2021“ und wurde dafür prämiert.

Hoher Stellenwert

Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben im Elisabethinen-Krankenhaus einen hohen Stellenwert. Der Konvent der Elisabethinen Klagenfurt brachte als einer der ersten Ordenskonvente in Österreich den Krankenhausbetrieb 2003 in eine gemeinnützige Gesellschaft ein und legte den Grundstein für eine nachhaltige, soziale, ökonomisch und ökologische Entwicklung. Michael Steiner, Geschäftsführer des Elisabethinen-Krankenhauses Klagenfurt freut sich, über die Auszeichung „Nachhaltiges Unternehmen 2021“ und betont: „Als allgemein öffentliches Krankenhaus stehen wir in der Verantwortung, Maßnahmen zum Ressourcen- und Umweltschutz voranzutreiben – und das 365 Tage im Jahr.“

Ökologisch und ökonomisch

Gemeinsam mit dem „IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH“, „Milestones in Communication“ und „Faktenkontor“ prämierte die Tageszeitung KURIER die nachhaltigsten Unternehmen 2021 in Österreich.
Nicht nur die ökologische Nachhaltigkeit in den Bereichen Umgang mit Ressourcen, Umweltschutz, Recycling, sondern auch ökonomische Aspekte wie Gesundheits- und Arbeitsschutz, soziale Nachhaltigkeit, Reputation, Fortschritt und Innovationsleistung wurde bewertet.
„Wir betrachten diese Auszeichnung auch als Ansporn so klimaschonend wie möglich zu arbeiten und den Ressourcenverbrauch so weit wie möglich zu optimieren“, blickt Steiner in die Zukunft.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen