Stadtrichter Klagenfurt
Kein Stadtgerücht im Wahljahr 2021

Keine leichte Entscheidung: Das Präsidium der Klagenfurter Stadtrichter hat die Absage der Stadtgerüchte 2021 beschlossen.
2Bilder
  • Keine leichte Entscheidung: Das Präsidium der Klagenfurter Stadtrichter hat die Absage der Stadtgerüchte 2021 beschlossen.
  • Foto: Stadtrichter
  • hochgeladen von Christian Lehner

Die Klagenfurter Stadtrichter mussten die Stadtgerücht-Sitzungen 2021 absagen.

KLAGENFURT. Schweren Herzens haben sich die Klagenfurter Stadtrichter zur Absage der Faschingssitzungen 2021 entschieden. "Gerade in Zeiten wie diesen wären die Stadtgerücht-Sitzungen eine willkommene Abwechslung und Unterhaltung gewesen. Aber mit Maskenpflicht, Abstandsregeln und beschränkter Zuschauerzahl hätte das Konzept Stadtgerücht nicht funktioniert", erklärt Burggraf Willi Noll. Mit den aktuellen behördlichen Auflagen seien die Stadtgerüchte nicht in der gewohnten Qualität und wirtschaftlich akzeptabel durchführbar.

Ausgerechnet im Wahljahr

"Das Stadtgerücht ist fixer Bestandteil im Jahresablauf nicht nur der Mitglieder und Akteure, sondern auch für die Klagenfurter Gesellschaft. Es ist sehr traurig, dass wir uns zu diesem Schritt entschließen mussten", bedauert Noll. "Aber Gesundheit und Sicherheit unseres Teams sowie unseres Publikums gehen vor." 
Die Absage trifft die Stadtrichter doppelt hart, da die Sitzungen ja noch vor den Gemeinderatswahlen 2021 stattgefunden hätten. "Gerade in einem Wahljahr würden wir gerne das politische und gesellschaftliche Leben auf unsere Weise abgebildet und aufs Korn genommen. Aber so wird es eben einen ,Nachbericht' im Jahr 2022 geben", blickt der Burggraf voraus. Die kreativen Köpfe der Stadtrichter rattern jedenfalls bereits.

Optimistischer Blick auf den Sommer 2021

Schon im vergangenen Frühjahr mussten die Stadtrichter eine schwere Entscheidung treffen und eine liebe gewordene Tradition absagen: den Altstadtzauber 2020. In dieser Hinsicht blickt Noll optimistisch in Richtung Sommer 2021. "Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder einen Altstadtzauber abhalten zu können, da Covid-Sicherheitsvorkehrungen bei Veranstaltungen im Freien ja doch einigermaßen einfacher zu bewerkstelligen sind. Das wird dann ganz bestimmt ein Riesen-Fest."
Dass das Corona-Virus noch länger das Leben mitbestimmen wird, davon geht Noll aus: "Wir alle müssen lernen, damit umzugehen."

Keine leichte Entscheidung: Das Präsidium der Klagenfurter Stadtrichter hat die Absage der Stadtgerüchte 2021 beschlossen.
Die Stadtrichter bei der Premiere des Stadtgerüchts 2020
Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen