ÖVHB
Klagenfurter organisieren Hilfe für Risikogruppen

Selbst aufgrund schwerer Autoimmunerkrankung Risikogruppe dennoch selbstlos im Einsatz: Patrick Suklitsch und Mario Wilplinger
  • Selbst aufgrund schwerer Autoimmunerkrankung Risikogruppe dennoch selbstlos im Einsatz: Patrick Suklitsch und Mario Wilplinger
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabrina Strutzmann

Unter dem Motto "Selbstlose Hilfe für die Schwächsten" organisieren zwei zur Risikogruppe gehörende Klagenfurter. 

KLAGENFURT. Die Zeiten von "Corona" sind für viele ältere Menschen, Organtransplantierte, Immunschwache und weitere Risikogruppen eine besondere Herausforderung. Deshalb hat sich bereits drei Tage nach den Ausgangsbeschränkungen privat selbstlose Hilfe formiert. Konkret: Der Österreichische Verband der Heilmasseure und medizinischen Kneippbademeister (ÖVHB) hat eine Einkaufshilfe für Risikogruppen eingerichtet.

Risikogruppe organisiert Hilfe

Die Organisation der kostenfreien Hilfe organisieren zwei selbst zur Risikogruppe gehörenden junge Klagenfurter: Patrick Suklitsch und Mario Wilpinger. Und zwar über Telefon, Whatsapp, Skype und Social Media. 
Die beiden sind selbst in Quarantäne. Wilpinger hat durch eine Autoimmunerkrankung beide Nieren verloren.  Hilfe für andere, die sie dringend benötigen ist für die jungen Kärntner selbstverständlich Ehrensache.

Unterstützung von freiwilligen Helfern

Unterstützt werden sie dabei von mittlerweile 13 freiwilligen jungen Frauen und Männern, die unentgeltlich für Menschen, die zur Risikogruppe zählen, verschiedene Wege wie Einkäufe, Arztwege, Tierarztbesuche, Apothekengänge bis hin zum Gassigehen mit dem Hund erledigen. „Wir sind täglich von 6 bis 22 Uhr telefonisch erreichbar und organisieren rasch und zuverlässig Hilfe“, sagen die Klagenfurter. Alle Mitwirkenden sind Vertrauenspersonen.

Bereits über 130 Einsätze

Alleine in den ersten Woche konnte die freiwillige Hilfsaktion über 130 Einsätze sicherstellen. "Am meisten berührt hat uns eine ältere Klagenfurterin, die uns kurz vor Mitternacht angerufen hat, weil sie völlig verzweifelt war, nachdem ihr wichtige Medikamente ausgegangen waren und sie den ganzen Tag ihren Hausarzt nicht erreicht hatte", erzählen Wilpinger und Suklitsch. Die Emotionen, die einen aus Dankbarkeit entgegenkommen, gehen den Kärntnern sehr nahe. "Das ist der schönste Lohn für den Einsatz", berichtet Patrick Suklitsch, selbst angehender Medizinischer Masseur.

Kontakt: 

Patrick Suklitsch: Tel.: 0664 451 65 06
Mario Wilplinger: Tel.: 0664 154 24 77

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen