Pfahlbauten zum Anbeißen

Die Kekse kann man beim Tag der offenen Tür am Samstag in der Hasnerschule kosten
3Bilder
  • Die Kekse kann man beim Tag der offenen Tür am Samstag in der Hasnerschule kosten
  • Foto: Kuratorium Pfahlbauten/Michael Tavernaro
  • hochgeladen von Vanessa Pichler
Wann: 25.11.2017 08:30:00 bis 25.11.2017, 12:00:00 Wo: Hasnerschule, Lidmanskygasse 55, 9020 Innere Stadt auf Karte anzeigen

KLAGENFURT, KEUTSCHACH. "Ich weiß jetzt überhaupt erst, dass wir ein Unesco-Welterbe in Kärnten haben", so ein Schüler der NMS 3 Hasnerschule über das Projekt mit dem Kuratorium Pfahlbauten, das heuer läuft. Bekanntlich gibt es eine Welterbestätte im Keutschacher See. Die Schüler werden nun im Rahmen des Projekts "Unesco-Welterbe - Pfahlbauten zum Anbeißen" zu Botschaftern des Welterbes. 

Tag der offenen Tür

Es werden Pfahlbau-Kekse gebacken, deren Formen und Muster von den Verzierungen der Keramikfunde aus den Pfahlbausiedlungen wie jener im Keutschacher See inspiriert sind. Die Kekse nutzen die Schüler, um ihr neu erworbenes Wissen über die Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen weiterzugeben.
Dazu haben sie beim Tag der offenen Tür in der Hasnerschule am Samstag, 25. November, die Gelegenheit - von 8.30 bis 12 Uhr. Der Erlös der Kekse fließt in die Klassenkasse der 4 a.   

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen