Wiedererkennbare Bewegungen

Sophia Hörmann ist die Klagenfurter Stadttänzerin 2018
  • Sophia Hörmann ist die Klagenfurter Stadttänzerin 2018
  • Foto: HOOD.Style
  • hochgeladen von Christian Lehner

KLAGENFURT (chl). Die in Innsbruck geborene und in Wien lebende Tänzerin, Performern und Choreographin Sophia Hörmann hat kürzlich ihre Tanzresidenz in Klagenfurt bezogen. Hörmann ist die vierte Klagenfurter "Stadttänzerin". Das Stipendium in der Höhe von 2.000 Euro inkludiert einen einmonatigen Aufenthalt im Künstleratelier im Europahaus, die Nutzung eines Tanzstudios und öffentliche Auftritte.
Gegen die Mitbewerber durchgesetzt hat sich Hörmann mit ihrem Projekt "current moods". In diesem Performance-Projekt arbeitet Sophia Hörmann an tänzerischen Interpretation von vier Körperzuständen, den "moods": Vibrating, Transforming, Glowing und Flying. In Klagenfurt wird sie an dem mood "Vibrating" arbeiten.
Hörmanns Ziel als Performern und Tänzerin ist es, einen individuellen, wiedererkennbaren Bewegungsstil zu entwickeln. 
Bei der Vorstellung als Stadttänzerin zeigte Hörmann auch ihren ersten Kurzfilm als Regisseurin und Drehbuchautorin: "Endstation Seestadt". Darin setzt sie sich mit der Urbanität und Leere der Seestadt auseinander, einem Prestigeprojekt der Wiener Landesregierung.

Termine mir der Stadttänzerin:
Zwei Mal noch haben die Klagenfurter die Möglichkeit, Hörmanns Tanzkunst kennenzulernen.
Am 13. April zeigt sie in dem Workshop mit dem Titel "Play That Funky Music For Me" tänzerische Basics, Improvisationen und Phrasen. Am 13. 4., 19 bis 20.30 Uhr, Turnsaal der Volksschule Festung; ab 20.30 Uhr: Jam; Eintritt: freiwillige Spenden.
Und am Freitag, 20. April, 18 Uhr, verabschiedet sich die Stadttänzerin und zeigt "currents moods" bzw., was sie in Klagenfurt erarbeitet hat; der Show folgt ein Publikumsgespräch. Am 20. 4., 18 Uhr, in der Alpen-Adria-Galerie; Eintritt frei.

Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen