Corona-Cashback-Aktion
1,3 Millionen Euro für Klagenfurts Wirtschaft

Wer seit 12. November seine Rechnungen von Klagenfurter Betrieben einreichte, bekam 20 Prozent zurück.
  • Wer seit 12. November seine Rechnungen von Klagenfurter Betrieben einreichte, bekam 20 Prozent zurück.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Zur Unterstützung der Betriebe startete die Stadt Klagenfurt am 12. November eine weitere Cashback-Aktion. Dabei konnten über 1,3 Millionen Euro für Klagenfurts Wirtschaft erbracht werden.

KLAGENFURT. Viele Betriebe müssen aufgrund der Coronabekämpfung ihre Türen wieder für mehrere Wochen geschlossen halten. Noch vor dem zweiten harten Lockdown hat die Klagenfurter Stadtregierung mit der aktiven Unterstützung der Wirtschaftskammer Kärnten eine neue Auflage der Cashback-Aktion auf den Weg gebracht: Wer seit 12. November seine Rechnungen von Klagenfurter Betrieben einreichte, bekam 20 Prozent zurück.

150.000 Euro bereitgestellt

„Der erneute Lockdown ist natürlich für die stationären Händler eine Katastrophe und führt tendenziell zu einer Onlineverschiebung im Handel. Mit der Cashback-Aktion konnten wir in den Betrieben noch vor dem Lockdown für sofortige Liquidität sorgen“, meint WK-Bezirksstellenobmann Max Habenicht. In dieser Phase standen wieder 150.000 Euro für prozentuale Rückvergütungen an den Kunden bereit. Das Geld und die Rahmenbedingungen wurden von der Stadt Klagenfurt bereitgestellt, die Wirtschaftskammer Kärnten übernahm die Überprüfung und Freigabe. Innerhalb weniger Tage wurden 7.600 eingereichte Rechnung mit einer Einkaufssumme von rund 1.300.000 Euro bearbeitet.

Regionales Einkaufen sichert Lebensstandort

Für WK-Bezirksstellenobmann Max Habenicht ein klares Bekenntnis zum regionalen Einkauf: „Ich sehe diese Förderaktion als Hilfestellung, die in der heimischen Wirtschaft sofort für Umsätze sorgt. Der Fokus lag diesmal auf dem Mode- und Sportartikelhandel, aber auch die ersten Weihnachtsgeschäfte wurden bereits geshoppt. Seit Jahren macht die Wirtschaftskammer Kärnten gerade in der Vorweihnachtszeit darauf aufmerksam, wie relevant heimische Einkäufe sind, um Arbeitsplätze zu sichern und die Wertschöpfung im Land zu halten. Heuer ist es so bedeutend wie noch nie: Regionales Shoppen – egal ob online während des Lockdown oder im Laden in der Zeit danach - ist sicher und stärkt unseren Lebensstandort Kärnten!“

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen