21.10.2014, 11:28 Uhr

In den Julischen Alpen unterwegs ....

Die ersten Sonnenstrahlen beleuchten den Montasch (Jof di Montasio)
..... auf den

Monte Piper 2069 m

Von Valbruna führt eine asphaltierte Straße auf die Seisera, im Winter ein beliebtes Langlaufgebiet. Wir parken am obersten Parkplatz (insgesamt sind 3 vorhanden) und marschieren durch den sehr steilen Mischwald zur Grego-Hütte, die wir nach 45 Minuten erreichen. Von hier marschieren wir ca. 10 Minuten zur Sella di Sompdogna, wo eine Straße von Dogna herauf führt. Wer sich den Aufstieg zur Grogo-Hütte ersparen will, kann mit dem Auto zum Parkplatz, wo der Aufstieg zum Mt. Piper beginnt, fahren. Wir müssen ca. 20 Minuten zum Aufstieg die Straße hinunter marschieren. Der Aufstieg ist bis zur Scharte ist sehr steil, danach geht es den Hang schräg entlang bis zum Gipfelanstieg. Nach fast 4 Stunden ist der Gipfel endlich erreicht. Den geplanten Rundweg konnten wir nicht machen, da der Klettersteig zum Jof di Miezegnot gesperrt ist. Daher mussten wir die gleiche Route zurück gehen. Die Gesamtdauer der Tour 7 Stunden. Gute Schuhe und Kondition sind erforderlich.
9
5
8
5 4
6
6
2 7
2 5
2 5
4
5
4
6
2 5
6
6
3
1
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentareausblenden
95.960
Heinrich Moser aus Ottakring | 21.10.2014 | 16:21   Melden
57.283
Marianne Robl aus Tennengau | 21.10.2014 | 19:57   Melden
6.118
Georg Paganal aus Klagenfurt | 22.10.2014 | 11:23   Melden
25.073
Ingrid Bögner aus Klagenfurt | 22.10.2014 | 21:56   Melden
1.006
ivana carini aus Pongau | 23.10.2014 | 06:54   Melden
6.118
Georg Paganal aus Klagenfurt | 23.10.2014 | 12:10   Melden
1.241
brigitte pontasch aus Villach Land | 23.10.2014 | 20:35   Melden
6.118
Georg Paganal aus Klagenfurt | 24.10.2014 | 11:39   Melden
6.118
Georg Paganal aus Klagenfurt | 01.01.2015 | 22:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.