21.10.2016, 18:54 Uhr

Kärntner Seniorenring – Altbewährtes mit neuem Schwung

Die Obleute des Kärntner Seniorenringes mit Landesobmann Thomas Richler r. v.
Klagenfurt am Wörthersee: GH Krall | Am Montag fand die erste

HERBSTKLAUSUR

des Kärntner Seniorenrings statt. Der Saal beim GH Krall in Klagenfurt war bis zum Rand gefüllt mit motivierten und engagierten Senioren, da sämtliche Bezirks- und Ortsobleute sowie die Mitglieder des Landesvorstandes der Einladung gefolgt sind. Nach einem für den Kärntner Seniorenring sehr ereignisreichen und richtungsweisenden Sommer wurde in dieser Klausur das Programm für die Zukunft auf die Beine der breiten Basis gestellt.
An diesem Tag wurde deutlich, dass Erfahrung und Altbewehrtes in Kombination mit frischer Energie und neuen Ideen die perfekte Mischung darstellt.
Am Vormittag wurden wesentliche organisatorische Themen, wie der künftig periodisch erscheinende Funktionärsbrief, besprochen, diskutiert und für das nächste halbe Jahr ausgearbeitet.
Am Nachmittag ging es nach einem hervorragenden Mittagessen gestärkt mit zukunftsorientierten Projekten weiter. Hauptthema war die demnächst erscheinende Homepage des KSR, denn die Senioren von heute sind mit den modernen Medien bestens vertraut. Vor allem durch den derzeit schon gut funktionierenden Facebook-Auftritt des Kärntner Seniorenrings und in weiterer Folge auch mit der neuen Homepage, soll der Verein wieder an neuem Glanz gewinnen.
Alle Bezirks- und Ortsgruppen starteten nach der Klausur voll motiviert in ihrer Herbst- und Wintertermine, welche von Vorträgen durch die Rechtsanwaltskammer bis hin zur Weihnachtsfeier alles abdecken.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.