25.10.2016, 09:47 Uhr

Brutale Raubüberfälle in Klagenfurt

Die beiden Opfer wurden bei den Überfällen verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Täter konnten nicht gefasst werden. Die Polizei führt weitere Ermittlungen durch.

KLAGENFURT. In der Nacht auf heute ereigneten sich in der Landeshauptstadt zwei Raubüberfälle. Beide Opfer wurden bei den Überfällen verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Täter konnten nicht gefasst werden. Die Polizei führt weitere Ermittlungen durch.

Opfer über Stiege gestoßen

Knapp vor Mitternacht wurde eine 44-Jähriger von mehreren Männern überfallen. Die unbekannten Täter rissen dem Opfer einen Rucksack vom Rücken und stießen ihn über eine Stiege. Der verletzte Mann konnte erst in der Früh einen Passanten verständigen, der die Polizei rief. Er wurde von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht.

Brutal zusammengeschlagen

In den Abendstunden schlugen die Räuber in einem Park in Klagenfurt zu. Ein 36-Jähriger wurde von sechs Personen niedergeschlagen. Die Täter entwendeten seine Brieftasche, ein Mobiltelefon und zwei Schlüssel. Das Raubopfer wurde mit Gesichtsverletzungen von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.