17.11.2016, 12:00 Uhr

Ein Klagenfurter will Mister Austria werden

Jörg Eggenberger wurde bei der Wahl zum Mister Süd unter den Kärntnern Zweiter und ist damit auch in Wien dabei

Jörg Eggenberger ist der einzige Klagenfurter, der beim Finale der Mister-Austria-Wahl dabei ist.

KLAGENFURT, WIEN (stp). Jörg Eggenberger will Mister Austria werden. Der 27-Jährige ist der einzige Klagenfurter von 30 Teilnehmern aus ganz Österreich. Bei der Wahl zum Mister Kärnten belegte er den zweiten Rang. Am Samstag, 19. November, geht in den Sofiensälen in Wien die bundesweite Entscheidung über die Bühne, bei der sich der Klagenfurter noch einmal beweisen möchte.

Challenges im Vorfeld

"Natürlich gehe ich dorthin um zu gewinnen. Aber für mich ist es schon ein großer Erfolg dabeizusein. Alles, was jetzt noch kommt, ist eine Draufgabe", so Eggenberger, der beruflich in der Gastronomie tätig ist. Bereits vor der Wahl am Samstag mussten die 30 Teilnehmer in einem Camp in Graz mehrere Challenges absolvieren.

Spontanität ist gefragt

Gemeinsam mit den Aufgaben bei der finalen Entscheidung werden daraus die Punkte gewertet. "Es gab drei Fotoshootings, mehrere Sportwettkämpfe und eine Charity-Aktion. Die größte Herausforderung dabei war sicher ein Unterwasser-Shooting", blickt der Klagenfurter zurück. Auf das, was er in Wien vor sich hat, kann er sich nur bedingt vorbereiten. "Es ist sicher viel Spontaneität gefragt", weiß der 27-Jährige.

"Bin noch der Gleiche"

Unterstützt wird Eggenberger von seiner Familie und seinen Freunden. Privat hat sich für ihn durch die Teilnahme an der Wahl nicht viel verändert, wie er selbst anmerkt: "Ich denke, ich bin immer noch der Gleiche geblieben. Einzig mein Netzwerk habe ich vergrößern können – ich habe sehr viele neue Leute kennengelernt."
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.