14.11.2016, 12:32 Uhr

Erasmus-Projekt: HTL-Schüler waren im Ausland

Zurück aus dem vorgeschriebenen Auslandspraktikum: Die sieben Schüler der HTL 1 Lastenstraße waren dank Erasmus-Projekt drei Monate weg von zu Hause (Foto: KK)

Sieben Schüler der HTL 1 Lastenstraße absolvierten Auslandssemester.

KLAGENFURT (stp). Sieben Schüler der HTL1 Lastenstraße nutzten dieses Jahr die Möglichkeit, ihr im Rahmen der "Leistungsklasse" vorgeschriebenes 3-Monats-Praktikum im benachbarten Ausland zu absolvieren. Dabei konnten sie in unterschiedlichen Firmen ihr erlerntes Fachwissen einsetzen und vertiefen, und zusätzlich eine gewaltige Portion Selbstständigkeit dazugewinnen.

Die Reise- und Aufenthaltskosten wurden über ein Erasmus-Projekt in der Höhe von 13.744 Euro unterstützt. Zusätzlich durften sich die Praktikanten über ein gutes Gehalt freuen.

Die "Leistungsklasse" ist ein Schulversuch für besonders begabte Schüler, die auch bereit sind, überdurchschnittlichen Einsatz zu leisten. Die Klassen sind fachlich gemischt, je zur Hälfte Elektrotechniker und Maschinenbauer. Sie werden betreut und gefördert durch namhafte Kärntner Industrie-Unternehmen.

Die Teilnehmer: Andre Fritz, Sophie Pasterk, Stephan Lerchbaumer, Markus Guggenberger, Sebastian Truppe, Mathias Hammer, Tobias Rutar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.