13.06.2017, 12:13 Uhr

Feuerwehren und Stadtgartenamt im Dauereinsatz

Die Feuerwehren wurden gestern am häufigsten wegen umgestürzten Bäumen alarmiert (Foto: Berufsfeuerwehr Klagenfurt)

Jeweils um die 100 Kameraden bzw. Mitarbeiter waren wegen des Unwetters gestern im Einsatz und sind es noch.

KLAGENFURT. 100 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr waren aufgrund des Unwetters gestern Abend im Einsatz. Über 50 Einsätze mussten sie bewältigen, hauptsächlich ging es um umgestürzte Bäume. Sie fielen u. a. auf Fahrzeuge, Häuser oder Straßen. Es kam auch zu Vermurungen und Straßenverlegungen (Josef-Sabaltnig-Straße).

Gebiet um Villacher Straße stark betroffen

Die Villacher Straße war gestern ein Hotspot, ebenso die Tarviser Straße, die Linsengasse, das Kreuzbergl und der Schillerpark. Auch über 100 Mitarbeiter des Stadtgartenamts waren und sind schwer beschäftigt mit Aufräumarbeiten bzw. Überprüfung von Bäumen.
Momentan verschaffe man sich einen Überblick über das Gesamtausmaß der Schäden, um Bilanz ziehen zu können.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.