06.12.2017, 10:59 Uhr

Pensionistenverband fordert einheitliches "Kärnten Seniorenticket"

Ein Seniorenticket zu verhältnismäßig günstigem Preis für die Kärntner fordert der Pensionistenverband (Foto: Pixabay)

Um 299 bzw. 199 Euro sollen Senioren ab 63 Jahren alle öffentlichen Verkehrsmittel in Kärnten nutzen können, geht es nach dem Pensionistenverband.

KÄRNTEN. Der Pensionistenverband mit Präsident Karl Bodner und Landesgeschäftsführer Arnold Marbek wagt nun einen Vorstoß für ein eigenes Seniorenticket nach Vorbild des Salzburger "Edelweiß-Tickets". Die Idee: ein "Kärnten Seniorenticket" für alle Senioren ab 63 Jahren im Bundesland - um 299 Euro pro Jahr. Man sollte weiters überlegen, ob die ca. 20.000 Mindestrentner und Ausgleichszulagen-Bezieher in Kärnten nur 199 Euro zahlen könnten.
Das Ticket solle für alle öffentlichen Verkehrsmittel - Bus, Bahn, S-Bahn, Intercity oder Stadtbusse in Stadt und Land gelten.

Die Aufrechterhaltung der Mobilität sei für ältere Personen enorm wichtig, um am Leben aktiv teilnehmen zu können. Bodner: "Wir müssen unsere Gesellschaft altersgerecht entwickeln und umbauen, um mit der allgemeinen Altersentwicklung einhergehen zu können."
Der Pensionistenverband will in der nächsten Sitzung des Landesseniorenbeirates einen entsprechenden Antrag für das Ticket einbringen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.