07.06.2017, 11:00 Uhr

Studienprojekt: Benediktinermarkt wird zu Kunstplattform!

Die Studenten der Angewandten Kulturwissenschaften an der AAU Klagenfurt haben das Event "Einzigmarktig" auf die Beine gestellt (Foto: Wallner)

Etwa 15 Studenten der AAU Klagenfurt haben im Rahmen einer Lehrveranstaltung ein eigenes Event organisiert!

KLAGENFURT (stp). "Einzigmarktig" heißt das Event, das noch bis 10. Juni am Klagenfurter Benediktinermarkt stattfindet. Der Marktplatz wird dabei zu einer Kunstfläche, auch die Standler beteiligen sich. Hinter der Veranstaltung steht ein ca. 15-köpfiges Team der AAU Klagenfurt.

Organisation des Events

In einer Lehrveranstaltung des Studienlehrganges der Angewandten Kulturwissenschaften war die Aufgabenstellung selbst eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. "Wir wollten bewusst etws Cooles machen, wo wir auch persönlich etwas davon lernen können. Über einen Kontakt sind wir dann auf die Idee gekommen, den Benediktinermarkt als Ort auszuwählen", erzählt David Schessl. Im letzten Wintersemester wurde Theorie gelernt, jetzt kommt diese zur Anwendung. Der Weg von der Idee bis zum Event sei lang, nicht immer einfach, aber lehrreich gewesen.

Das Programm reicht von bildender Kunst bis hin zu performativen Kunstdarbietungen, die am gesamten Marktplatz zu sehen sein werden. "Wir haben auch diverse Standler in unser Projekt mit eingebunden. So werden unter der Woche zum Beispiel Gemälde am gesamten Markt verteilt, ausgestellt sein", merkt Schessl an.

Main Event am Samstag

Das große Hauptprogramm findet schließlich am Samstag statt. Ab 17 Uhr können jene Kunstwerke, die an den vorherigen Tagen ausgestellt waren, von den Besuchern erworben werden. Für weitere Höhepunkte werden auch die Live-Acts sorgen: Neben einem Live-Painting des Kärntner Künstlers Walze, treten auch der Danceact Mogli von den Funky Monkez und die Alternative Rock Band Colours of Monochrome aus Klagenfurt auf.

"Kultur muss nicht immer als ein Teil von Bildung verstanden werden. Es geht uns vor allem darum, Spaß zu haben und die Atmosphäre zu genießen", hofft Schessl im Namen des gesamten Teams auf zahlreiche interessierte Besucher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.