21.11.2016, 14:30 Uhr

Werke von Dietmar Franz zieren Sparkasse-Kunstkalender

"art-calendar"-Präsentation: Renate Freimüller, Gabriele Semmelrock-Werzer, Dietmar Franz und Marketingleiter Diethard Theuermann (Foto: Fritz-Press/Kärntner Sparkasse)

Es gibt ihn zum 14. Mal: den Kunstkalender der Kärntner Sparkasse - und einen Kunstkatalog.

KÄRNTEN. Der in Klagenfurt geborene Künstler Dietmar Franz, der in Wien lebt und arbeitet, stellt sich im Kunstkalender 2017 der Kärntner Sparkasse vor. Zum 14. Mal fördert die Sparkasse die Freiheit der Kunst: "Mit dem Kunstkalender und dem Kunstkatalog gelingt es uns, Künstler zu fördern und sie einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Wir wollen die Künstler aus Kärnten dabei unterstützen, sich einen Namen zu machen", so Vorstandsdirektorin Gabriele Semmelrock-Werzer.

Holz ist zentral

Franz ist Sohn eines Tischlers, daher verwendet er bei vielen seiner Werke Holz als Untergrund und fertigt Grafikzeichnungen auf Sperrholzplatten - detailreich und präzise.
Im Kalender, der in einer Auflage von 3.000 Stück in den Sparkasse-Filialen an Kunden ausgegeben wird, wird auch das Sparkasse-Filialkonzept vorgestellt. So sind Franzs Arbeiten aus dem Kalender in der Filiale in St. Andrä ausgestellt. Einige Blätter des "art-calendar" gibt es auch in den Schaufenstern am Neuen Platz - neben Original-Werken - zu sehen.
Der Kunstkatalog erscheint zum vierten Mal in einer Auflage von 700 Stück und ist zur Präsentation eines aktuellen Werkquerschnitts bei Agenturen, Ausstellern und Sammlern gedacht. Kalender wie Katalog hat Galeristin Renate Freimüller fachlich betreut.
Semmelrock-Werzer freut sich: "So kommt Kunst dorthin, wo sie vielleicht nie hinkommen würde - in Büros, Wohnungen etc."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.