Holz in der Stadt
Bäume sind die Lunge der Stadt

Der weiße Anstrich wirkt bei den Jungbäumen der Rissbildung entgegen, indem er die Rinde vor zu starker Erwärmung schützt.
2Bilder
  • Der weiße Anstrich wirkt bei den Jungbäumen der Rissbildung entgegen, indem er die Rinde vor zu starker Erwärmung schützt.
  • Foto: Spitzbart
  • hochgeladen von Angelika Grabler

Die Stadtgemeinde investiert in Neupflanzungen und Pflege von Bäumen

KLOSTERNEUBURG. Am 25. April ist der Tag des Baumes. Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart nimmt diesen Tag zum Anlass, um auf die Bedeutung der Bäume hinzuweisen: „Bäume haben einen enormen ökologischen und gesellschaftlichen Wert. Sie leisten auch einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz, indem sie CO2 ebenso wie Luftschadstoffe und Staub binden. Gleichzeitig tragen sie entscheidend zur Minderung der Klimawandel-Folgen bei: Sie spenden Schatten, kühlen, helfen Regenwasser im Boden zu binden, verlangsamen bei Starkregen den Ablauf und können dadurch Überflutungen verhindern. Sie sind wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tierarten; selbst ihr Totholz bietet vielen Insekten, Vögeln und Fledermäusen Nahrung und Unterschlupf. Darüber hinaus sind Bäume die Basis für unsere Lebensqualität.“

Größere Schattenspender

Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart berichtet weiter:

„Lag der Fokus der Stadtgemeinde in den letzten Jahren darauf, möglichst viele aber eher kleinere Jungbäume zu pflanzen, so liegt heuer im Frühjahr der Schwerpunkt auf eher größeren, stattlichen Bäumen. So werden in den kommenden Tagen 40 Bäume mit einer Höhe von bereits fünf Metern ausgepflanzt. Ziel ist es, damit an neuen Standorten möglichst bald die positiven Auswirkungen der Bäume zu haben.“

Umweltgemeinderat Spitzbart, der im Brotberuf Gärtner ist, weiter: „Dass man bei der Sortenwahl auf möglichst klimatolerante Arten setze, ist mittlerweile selbstverständlich. Auch der ökologische Wert eines Baumes ist zu beachten. Bienen- und Schmetterlingsnährgehölze wie die Linde oder Obstgehölze bieten durch ihre Blüten Futter für Insekten. Einfach blühende Arten wie z.B. bei Kirschen sind ökologisch wertvoller als gefüllt blühende. Damit bei Temperaturschwankungen die Rinde nicht rissig wird, bekommen heuer alle Stämme der Jungbäume einen weißen Kalkanstrich.“
Die Verkehrssicherheit der Bäume ist ein weiteres wichtiges Thema. Seit über zehn Jahren wird in Klosterneuburg der gesamte Baumbestand im öffentlichen Raum regelmäßig gemäß ÖNORM überprüft und im Baumkataster dokumentiert.

Sicherheit geht vor

Umweltgemeinderat Spitzbart dazu: „Je größer und älter ein Baum ist, um so besser ist seine positive Wirkung auf die Umgebung. Gerade aber von diesen Bäumen geht eher die Gefahr aus, dass Äste abbrechen und zu Boden stürzen. Um hier eine möglichst hohe Sicherheit zu haben, werden jedes Jahr über 4.000 Bäume im öffentlichen Grünraum, einmal oder sogar zweimal von externen Sachverständigen überprüft. Alleine für diese Prüfungen werden jährlich knapp € 100.000,- von der Stadtgemeinde investiert. Dazu kommen noch die Aufwände für die vorgeschriebenen Pflegemaßnahmen. Eines ist jedenfalls sicher: Investitionen in die Sicherheit und Pflege sowie in die Auspflanzung von Jungbäumen sind Investitionen in unser aller Lebensqualität.“
Abschließend möchte sich Umweltgemeinderat Spitzbart bei den Damen und Herren des Wirtschaftshofes bedanken: „Es ist beeindruckend zu sehen, welches Wissen bei der Pflege der Bäume hier in den letzten Jahren angesammelt wurde und wie gewissenhaft von den Mitarbeitern mit der grünen Lunge der Stadt umgegangen wird.“

Der weiße Anstrich wirkt bei den Jungbäumen der Rissbildung entgegen, indem er die Rinde vor zu starker Erwärmung schützt.
Bäume umarmen, nicht ausreißen: Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart freut sich über jeden Baum in der Stadt.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
2 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen