baumkataster

Beiträge zum Thema baumkataster

3

JVP jubelt
Neue Bäumchen für den Kremser Stadtpark

Eine erfreuliche Nachricht: Die Stadtgemeinde pflanzte junge Bäume an Stellen des Stadtparks nach, wo früher mächtige Parkbäume standen. KREMS. So ist das Leben: Der einen gehen, andere kommen. Auch die Natur unterliegt diesem Wandel. Und geht es um einen Park mitten in der Stadt, so muss der Profi Hand anlegen, um den Baumbestand zu erhalten. 23 Bäume seien dem Stadtpark laut Baumkataster in den vergangenen Jahren abhanden gekommen. Patrick Mitmasser und seine Kollegen von der Jungen ÖVP...

  • Krems
  • Simone Göls
3

Böheimkirchen
Bam Oida! Jetzt wird aufgeforstet

Anzahl der Bäume soll um 20 Prozent vermehrt werden: Von 413 auf 500 BÖHEIMKIRCHEN. Haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, warum jeder Baum, der auf Gemeindegrund steht, eine Nummer hat? Ja? Dann gibt's hier die Aufklärung: Jeder ist im sogenannten Baumkataster verzeichnet. Auch die Maßnahmen, die individuell zu setzen sind, sind hier angegeben. 413 Bäume zählt man in Böheimkirchen, wie SP-Bürgermeister Johann Hell informiert. Doch das sind zu wenig. Mit Argusaugen hat man beobachtet,...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Die Pflege der Bäume und etwaige Schlägerungen von kranken Bäumen nimmt ein ausgebildetes Fachpersonal vor.
5

Baumkataster
Projekt zur Baumpflege in Bad Bleiberg

Die Marktgemeinde Bad Bleiberg setzt Projekt zur Baumpflege um. In den ersten Tagen wurden bereits an die neunzig Bäume bearbeitet. BAD BLEIBERG. Jene Bäume, die auf öffentlichem Grund und Boden stehen, wurden in einem Baumkataster erfasst, kategorisiert und die erforderlichen Pflegemaßnahmen erarbeitet. „Jetzt erfolgt die Durchführung dieser Maßnahmen, um die gesundheitliche Gefährdung von Mensch und Tier durch herabstürzende Äste und Totholz zu verhindern“, berichtet Christian Hecher...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Dieser Baum neben dem Hessenpark soll gefällt werden.
4

Hessenpark
Aufregung um geplante Baumfällung

Eine mögliche Baumfällung im Zuge des Hessenpark-Umbaus erregt derzeit die Gemüter in den sozialen Medien. LINZ. Eine geplante Baumfällung hat an diesem Wochenende die Wogen in den sozialen Medien hochgehen lassen. Im Zuge des Umbaus des Hessenparks soll ein zwölf Meter hoher Alleebaum gefällt werden, warnt die "Bürgerinitiative Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung" auf Facebook. "Linz will Klimahauptstadt Europas werden, spricht von mehr Bäumen zur Stadtkühlung und CO2-Reduktion und dann...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Mehr Sicherheit ist die Devise.
2

Der Äuelespielplatz in Zirl bekommt ein Sicherheitsupdate
Bäume werden verkehrstüchtig gemacht

ZIRL. Sobald das Thema Bäume aufkommt, denkt man natürlich sofort an den Klimaschutz und dass es ein no - go ist, einen Baum zu fällen. In diesem Fall ist die Lage jedoch etwas anders.  Warum werden die Bäume gefällt?Auch in Zirl werden die Ohren schon einmal gespitzt, wenn über Klima und Umwelt gesprochen wird. Vor allem wenn es heißt, es werden Bäume gefällt. Am Kinderspielplatz Äuele in Zirl stehen zurzeit ca. 170 Föhren. Rund 30 Stück dieser Bäume sollen nun aus verschiedenen Gründen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Predings Bürgermeister Adolf Meixner (hier mit den amtierenden Kürbisbürgermeistern) hat noch viel vor.
1 2

Neues aus Preding
Eine Idee nach der anderen

Immer wieder neue Projekte: Mit Bürgermeister Adolf Meixner gibt es in Preding immer was zu tun. PREDING. Preding wird immer mehr zum Zuzugsgebiet. Nicht nur die Einwohnerzahlen steigen leicht an, auch der Wirtschaftsstandort erfährt eine enorme Aufwertung. Seit 2012 konnte die Marktgemeinde ihre Einnahmen aus Kommunalsteuern verdoppeln – das bedeutet, dass damit die Arbeitsplätze vor Ort gestiegen sind. Auch die Bedarfszuweisungen, also nicht rückzahlbare Fördermittel vom Land Steiermark,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Bernhard mit Dominique im Einsatz gegen den Eichenprozesssionsspinner in Pachfurth.
3

Eichenprozessionsspinner
Vorsicht vor den "reizenden" Raupen

Bei Baum-Routinekontrollen wurde der gefährliche Eichenprozessionsspinner in Pachfurth entdeckt. PACHFURTH. Einmal jährlich muss Bürgermeister Herbert Speckl aus Rohrau den im Kataster geführten Baumbestand überprüfen lassen. Normalerweise pure Routine, die der Maschinenring Service NÖ-Wien aus Ebreichsdorf im Bezirk Baden durchführt. Heuer allerdings entdeckten die Maschinenring-Mitarbeiter Dominique und Bernhard einige Nester des gefährlichen Eichenprozessionsspinners an der alten Eiche...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Es geht aufwärts: Bei der Baumkontrolle erfolgt eine Kronenpflege. Beim Zurückschneiden sollte die Rinde nicht verletzt werden.
9

St. Pölten
Mit Baumschneidern in gar luftigen Höhen

Bäume sind unentbehrlich für Stadtklima und gute Lebensqualität. Regelmäßige Kontrollen sind wichtig. ST. PÖLTEN (pw). "Vorsicht, Ast fällt." Michael Weinmeier und Michael Gugarel sind in Sachen Baumkontrolle unterwegs. Auf der Porschestraße müssen Äste (Kronenpflege) gestutzt werden. "Man muss viel wissen, aber auch viel überlegen. Denn wenn man etwas übersieht, ist man bis zur nächsten Kontrolle dafür verantwortlich", erklärt Michael Weinmeier. Im Baumkataster der Stadtgärtnerei ist...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Die Reste einer besonders großen Esche werden zum Abtransport aufgeladen.
4

Baumfällungen
Wer entscheidet im Fall der Fällung?

Anrainer wünschen sich eine bessere Informationspolitik bei Baumfällungen im Linzer Stadtgebiet. LINZ. Bundesweit sorgen Baumfällungen immer wieder für Aufregung, wie zahlreiche Postings in den sozialen Medien belegen. Auch an die StadtRundschau wenden sich immer wieder besorgte Anrainer: Als vor wenigen Wochen oberhalb von Margarethen etwa zwanzig Bäume gefällt wurden, hieß es: "Hier werden gesunde Bäume gefällt." – "Gefahr im Verzug", nannte Günther Haderer von der Abteilung Stadtgrün im...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Baumkataster
Bäume auf einen Klick

Rund 3500 Bäume sind im Baumkataster der Stadt Steyr genauestens verzeichnet. STEYR. Ein Sturmereignis 2008, bei dem eine Person von einem Baum getötet wurde, war ausschlaggebend für die Entstehung des Baumkataster. "Die Gemeinde haftet für Bäume, die auf Gemeindegrund stehen. Es hat einige Jahre gedauert, bis wir den Baumkataster in dieser Form fertig hatten", erzählt Manfred Hübsch, Geschäftsbereichsleiter allgemeine Rechtsangelegenheiten am Magistrat Steyr. Das Programm, in dem jeder...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Ein Baum mit der Plakette, die im Rahmen des Baumkatasters vergeben wurde.

Jeden Baum mit Nummer kennen

GROSS-ENZERSDORF. Die 5000 Bäume im Stadtgebiet wurden in einem digitalen Baumkataster katalogisiert. Sie bekamen nicht nur eine Nummer, sondern auch eine kurze Beschreibung zu Standort, Zustand und notwendigen Arbeiten. Dieses Projekt ist aus den Maßnahmen zur Stadterneuerung heraus entstanden. Jeder Baum trägt jetzt auch eine Plakette mit seiner Registrierungsnummer. Zudem wurden die Bäume selbst entweder mit einem Punkt oder mit einem Kreuz gekennzeichnet, wenn sie im ersteren Fall weitere...

  • Gänserndorf
  • Michaela Chvojka
Gärtnermeister Norbert Rauch, Ulla Freilinger, Jürgen Sauerzopf und Stadtrat Leo Lindebner (von links) bei einer jungen Blasenesche. Der Baum ist stadtklimafest, wärmebedürftig und verträgt die Hitze gut und wird daher vermehrt ausgesetzt.

Grünes Mödling: 6.800 Bäume

BEZIRK MÖDLING. Über 6.000 Bäume und Baumgruppen prägen das Stadtbild der Gartenstadt Mödling und so zeigen sich viele Besucher immer wieder begeistert über die großzügige Grünausstattung und ihren Pflegezustand. Sie sind die wichtigsten Garanten für die hohe Lebens- und Freizeitqualität in Mödling. Stadtbäume sind ein vitales Lebenssymbol, raumbildende und leitende Elemente, wertvoller Lebensraum für Kleinsäuger, Vögel und Insekten. Bäume sind unverzichtbare Klimaregulatoren und erfüllen...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Bezirksrat Erwin Krammer setzt sich für die Sichtbarkeit der Grünflächen und einem Erhalt des Baumbestandes ein.
1 2

Mehr Grün für die Brigittenau

Eine Anfrage an die Stadt zeigt: In den letzten zehn Jahren wurden 250 zusätzliche Bäume gepflanzt. BRIGITTENAU. Ein für viele Nachbarn trauriges Beispiel: Vor Kurzem wurde in einem Hof zwischen Brigitta- und Pappenheimgasse eine 120-jährige Esche gefällt. Der Grund: Schäden durch Bauarbeiten. Besonders bitter ist, dass die gleiche Esche 2006 schon einmal beschädigt wurde, aber damals gerettet werden konnte. Im Schnitt werden in der Brigittenau jedes Jahr 150 Bäume entfernt. Diese werden durch...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Der Maschinenring bietet eine Baumkontrolle von zertifizierten Mitarbeitern an, die die Gesundheit und die Verkehrssicherheit von Baumbeständen untersucht.
2

Baumkontrolle: Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Maschinenring hilft Baumbesitzern mit Baumkataster festzustellen, ob ihre Bäume verkehrssicher sind. BEZIRK. Baumbesitzer sind für die Verkehrssicherheit ihrer Bäume verantwortlich, heißt es im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch § 1319. Soll heißen: Ist ein Baum in einem mangelhaften Zustand und es passiert etwas – etwa ein herab fallender Ast verletzt einen Fußgänger – ist der Baumbesitzer haftbar. Der Maschinenring bietet deshalb seit 2015 einen speziellen Service an: die Erstellung eines...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Stadtrat Roland Honeder und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart freuen sich über den jungen Baum am Stadtplatz.

Starkes Zeichen für Klosterneuburgs Bäume

Der Gemeinderat beschließt 89.000 Euro in die Weiterführung des Baumkataster zu investieren. KLOSTERNEUBURG (red). Klosterneuburg hat seine hohe Lebensqualität nicht zuletzt den vielen Bäumen in und um Klosterneuburg zu verdanken. Mehr als 68 Prozent in Klosterneuburg sind Grünland oder Wald. „Für das Mikroklima im städtischen Bereich sind Bäume besonders wichtig. Wichtig ist aber auch, dass die Bäume gesund und vital sind sowie der Verkehrssicherheit entsprechen. Um dies sicherzustellen und zu...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
Andrea Kahofer.
1 2

Dicke Luft wegen "Baum-Verantwortung"

Vizebgm. Martin Fasan (Grüne) bleibt dabei und meint in Richtung Umweltstadträtin Andrea Kahofer (SPÖ): "Geh und mach deine Arbeit!" BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Betreuung des Baumkatasters sorgte am 26. Juni für dicke Luft zwischen SPÖ und Grünen. Die Roten berichtet von "tiefsten Beschimpfungen" ihrer Stadträtin Andrea Kahofer durch Stadtvize Martin Fasan. Demnach soll der Vizebürgermeister sie harsch daran erinnert haben, dass es ihr Job wäre, für einen ordentlichen Baumkataster zu sorgen. Das...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Martin Winhofer von der MA 42 leitet die Baumpflegemaßnahmen in der Reimmichlagsse - er zeigt, dass jeder Baum in Wien eine eigene Nummer hat
13

Es grünt so grün in Simmering

Simmering ist 23,27 km2 groß, verfügt über elf Parkanlagen mit rund 177.100 Quadratmetern, zahlreiche Straßenzüge mit Alleebäumen und nicht zuletzt reichlich private Gärten und begrünte Innenhöfe der Gemeindebauten. SIMMERING. Im öffentlichen Raum stehen hier rund 12.250 Bäume, die von den Baumpflegern der Wiener betreut werden. Die häufigsten Baumarten sind Ahorn, Linden und Platanen, aber es gibt auch Kirschbaum-Alleen, wie in der Reimmichlgasse. An den dortigen Zier- und...

  • Wien
  • Simmering
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Gemeindearbeiter Thomas Fel bei der Baumpflege am Friedhof.

Mattersburg setzt auf Baumpflege

Baumkataster: 709 Bäume bereits ÖNORM-geprüft, Baumbestand überwiegend positiv MATTERSBURG. Stattliche Bäume prägen das Bild der Stadtgemeinde Mattersburg und sind aus öffentlichen Räumen nicht wegzudenken. Damit das so bleibt, benötigen die grünen Riesen professionelle Pflege. Um die Bäume gesund und sicher zu halten, werden bereits seit 2010 die Zustände der stadteigenen Bäume genauestens überprüft und festgehalten, um etwaige Schäden, bis hin zur Bruchgefahr, und notwendige Pflegemaßnahmen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Mitarbeiter der Gärtnerei bearbeiten bereits die ersten betroffenen Bäume.

Gutes Zeugnis für Schwechater Bäume

In Schwechat fand die jährliche Prüfung der Bäume statt. Das Ergebnis war überwiegend positiv für die im Baumkataster erfassten Pflanzen. Seit 2001 führt die Stadtgemeinde Schwechat einen Baumkataster, in dem alle stadteigenen Bäume mit ihren Grunddaten erfasst sind. Damit soll der Erhaltungszustand der Bäume dokumentiert und so die Sicherheit garantiert werden. Der Zustand der Bäume wird auch mindestens einmal jährlich von externen ExpertInnen geprüft – jetzt war es wieder soweit. Das...

  • Schwechat
  • Tom Klinger

Gutes Zeugnis für Schwechater Bäume

Jährliche Prüfung verlief überwiegend positiv Baumkataster für die Sicherheit Seit 2001 führt die Stadtgemeinde Schwechat einen Baumkataster, in dem alle stadteigenen Bäume mit ihren Grunddaten erfasst sind. Damit soll der Erhaltungszustand der Bäume dokumentiert und so die Sicherheit garantiert werden. Der Zustand der Bäume wird auch mindestens einmal jährlich von externen ExpertInnen geprüft – jetzt war es wieder soweit. Das Ergebnis: Der im Kataster erfasste Baumbestand in Schwechat...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Schwechat
Die geschlitzt-blättrige Buche im Gmünder Schlosspark ist ebenfalls im Baumkataster erfasst.
2

Baumkataster: 2.180 Bäume unter der Lupe

Die Stadt Gmünd hat alle ihre Bäume im öffentlichen Raum untersuchen lassen und ihren Zustand bewertet. GMÜND (eju). Seit es zu einigen Verletzungen und Todesfällen mit Bäumen im öffentlichen Raum und richtungsweisenden Urteilen dazu gekommen ist, sind Verantwortliche entsprechend sensibel, wenn es um Bäume geht, von denen eine Gefahr ausgehen könnte. Daher wurde und wird in vielen Gemeinden ein Baumkataster angelegt, so auch in Gmünd. Dafür verantwortlich zeichnet Landschaftsplaner...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Purkersdorf: Baumpflege kann zu kurzfristigen Verkehrs-Behinderungen führen

PURKERSDORF (red). Nach der jährlich stattfindenden Evaluierung des Baumbestandes auf öffentlichem Gut in Purkersdorf wurde mehrere Maßnahmen in den Bereichen Kastanienallee sowie entlang des Fußwegs an der Park&Ride-Anlage zur B44 ausgewiesen, die durchgeführt werden müssen. Bei mehreren Bäumen ist es leider nicht möglich sie zu erhalten, da das Gefährdungspotential zu hoch ist. Diese Bäume wurden im Vorfeld gekennzeichnet und müssen gerodet werden. Weitere Arbeiten betreffen Rückschnitt- und...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Prof. Dr. Florin Florineth, Stadtrat Dr. Leo Lindebner und Gärtnermeister Norbert Rauch begutachten im Einschlaglager auf dem Wirtschaftshof die Pflanzenware, die in den nächsten Wochen ausgesetzt wird.

Startschuss für Frühjahrs-Auspflanzung

107 Nach- und Neupflanzungen in Mödling MÖDLING. Seit 2003 besteht in Mödling ein Baumkataster. Dieser weist derzeit 5.478 Baumstandorte aus. Davon sind 113 größere Baumgruppen, wie zum Beispiel am Neuweg, am Steinbruchweg oder im Schönbergpark. Insgesamt stehen ca. 7.000 Bäume in der Obhut der Mödlinger Stadtgärtnerei. Jährliche Prüfung Diese Bäume werden jedes Jahr auf ihre Verkehrssicherheit hin überprüft, Problembäume werden in kürzeren Abständen kontrolliert. Pro Jahr werden ca. 70...

  • Mödling
  • Roland Weber
Diese Götterbäume hinter dem Gemeindehaus sind schon in einem schlechten Zustand: Begutachtung durch Amtmann Bernd Skopec, Baumfachmann Sascha Sommer und Bgm. Edi Zach.
10

Jeder Baum hat eine Nummer

Neuer digitaler Baumkataster für Heiligenkreuz und Poppendorf erleichtert Schnitt und Pflege Wer sich die Eichen, Eschen, Ahorne oder Kastanien auf den öffentlichen Grundstücken von Heiligenkreuz im Lafnitztal und Poppendorf genauer anschaut, kann seit kurzem auf dem Stamm eine kleine schwarze Plakette entdecken. Die darauf angebrachte Nummer verweist auf eine im Burgenland - noch - ungewöhnliche Novität. "Wir sind vermutlich die erste Gemeinde im Land, die flächendeckend für öffentliche...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.