Leopold Spitzbart

Beiträge zum Thema Leopold Spitzbart

E-Carsharing 2.0 mit dem Nissan Leaf von fahrvergnügen.at: Viezbürgermeister Roland Honeder und Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart können es nur empfehlen.

Mobil in Klosterneuburg
Ein Elektroauto für Alle! Die Stadt macht es möglich!

Bereits 2018 startete die Kooperation der Stadt mit dem Verein fahrvergnügen.at! War es damals ein Renault Zoe mit einer eher geringen Reichweite, so steht nun ein moderner Nissan Leaf mit rund 250 km Reichweite für die heimische Bevölkerung zur Verfügung. KLOSTERNEUBURG. Das standortbezogene e-Carsharing ermöglicht es Bürgerinnen und Bürger das Elektroauto völlig unkompliziert zu nutzen. Für Vizebürgermeister Roland Honeder ist dabei eines besonders wichtig: „Wir wollen einen einfachen Zugang...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Landesrat Martin Eichtinger überreicht Stadtrat Leopold Spitzbart (re) und Ludwig Mayr, Leiter des Stadtgartenamts (li) den Goldenen Igel von „Natur im Garten“.

Klosterneuburg als ökologische Vorbildgemeinde ausgezeichnet

Landesrat Martin Eichtinger: „Herzliche Gratulation zur beliebten Auszeichnung ‚Goldener Igel‘ von ‚Natur im Garten‘. Durch das Engagement von sieben Gemeinden im letzten Jahr wird unser Bundesland Niederösterreich noch lebenswerter.“ KLOSTERNEUBURG. Die „Natur im Garten“ Gemeinden Absdorf, Königstetten, Kirchberg am Wagram, Tulln an der Donau, Grafenwörth, Klosterneuburg und St. Andrä-Wördern dokumentieren und evaluieren ihre Leistungen der öffentlichen Grünraumpflege nach den Kriterien der...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Der weiße Anstrich wirkt bei den Jungbäumen der Rissbildung entgegen, indem er die Rinde vor zu starker Erwärmung schützt.
2

Holz in der Stadt
Bäume sind die Lunge der Stadt

Die Stadtgemeinde investiert in Neupflanzungen und Pflege von Bäumen KLOSTERNEUBURG. Am 25. April ist der Tag des Baumes. Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart nimmt diesen Tag zum Anlass, um auf die Bedeutung der Bäume hinzuweisen: „Bäume haben einen enormen ökologischen und gesellschaftlichen Wert. Sie leisten auch einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz, indem sie CO2 ebenso wie Luftschadstoffe und Staub binden. Gleichzeitig tragen sie entscheidend zur Minderung der...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Stadtrat für Zivil- und Katastrophenschutz Leopold Spitzbart möchte die Katastrophenprävention der Stadtgemeinde bei einem Blackout prüfen lassen.

Stadtpolitik
Konzept für den Blackout

Die Stadtverwaltung Klosterneuburg will sich noch besser auf einen Blackout vorbereiten KLOSTERNEUBURG. Anfang Jänner 2021 hat eine überlastete Kupplung in einem Umspannwerk in Südosteuropa beinahe einen europaweiten Blackout ausgelöst. Extreme Frequenzschwankungen im Stromnetz zerstörten hunderte Geräte zum Beispiel am Flughafen Schwechat. Dabei war der Flughafen nur ein kleiner Nebenschauplatz von Europas größter Netzstörung seit Jahren und der Vorfall selbst nur ein Vorgeschmack auf das...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart und Vizebürgermeister Roland Honeder zeigen sich begeistert, dass dem Thema Umwelt und Natur nun mehr Platz auf der Hompage der Stadt gewidmet wir.

Stadtpolitik
Neue Umweltseite im Netz

Homepage der Stadtgemeinde wurde erweitert KLOSTERNEUBURG. Seit Jahren sieht sich die Homepage der Stadtgemeinde Klosterneuburg  als eines der Sprachrohre des Rathauses. Informationen sollen rasch und barrierefrei für alle BürgerInnen abrufbar sein. Bei der Überarbeitung der Internetseite wurde nun der Punkt „Umwelt und Natur geschaffen“. Vizebürgermeister Roland Honeder und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart durften die neu gestaltete Seite als erste betrachten. Vizebürgermeister Roland...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Vizebürgermeister Roland Honeder, Georg Mayrhofer und Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart freuen sich über die neue E-Tankstelle bei der Firma Deta.
2

Neue E-Ladestation in Weidling

WEIDLING. Die Weidlinger Firma Deta Parkett besitzt seit kurzer Zeit ein Elektroauto. Aus diesem Grund wurde am Firmenparkplatz in der Weidlingbachgasse eine E-Ladestation aufgestellt. Firmeninhaber Georg Mayrhofer: „Wir wollen den Strom aus der E-Ladestation auch unseren Kunden und Freunden der Firma gratis zur Verfügung stellen“. Energieeffizienzstadtrat Vizebürgermeister Roland Honeder (ÖVP) und Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart (ÖVP) nutzten die Gelegenheit um sich vor Ort von...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Stadtrat Leopold Spitzbart und Vizebürgermeister und e5-Teamleiter Roland Honeder vor den bereits vorhandenen Fahrradgaragen beim Strandbad.

Garage für das Fahrrad

Mietfahrradboxen unmittelbar an den Knotenpunkten des öffentlichen Verkehrs, sollen zukünftig den Umstieg auf nachhaltige Mobilitätsformen für die Bevölkerung attraktiver machen. KLOSTERNEUBURG (pa). Die hügelige Landschaft bewegt viele Klosterneuburger schon jetzt dazu beim Umstieg auf ein neues Fahrrad gleich den entsprechenden Motor mitzukaufen. Mit dem E-Bike kommt man bequem bergauf und kann auch längere Strecken problemlos bewältigen. Auch die Attraktivität für den Arbeitsweg wurde mit...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Stadtgärtner Ludwig Mayr, Umweltgemeinderat STR Leopold Spitzbart, Thomas Pöll und Vizebürgermeister  Roland Honeder
2

Bäume für den Klimaschutz

In den letzten Wochen wurden von den Mitarbeitern des Klosterneuburger Wirtschaftshofes unter der Leitung von Stadtgärtner Ludwig Mayr und Stephanie Schuh über 80 neue Bäume gepflanzt. Vizebürgermeister Mag. Roland Honeder (ÖVP) und Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart (ÖVP) nutzten die Gelegenheit, um sich vor Ort über die Arbeiten berichten zu lassen. KLOSTERNEUBURG (pa). Vizebürgermeister Roland Honeder berichtet: „In den letzten Jahren hat sich die Sicht auf Bäume um den...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
GR Stefan Hehberger, Umweltgemeinderat STR Leopold Spitzbart, GR Matthias Finkentey, Vizebürgermeister Roland Honeder, GRin Susanne Eistert, Umweltreferatsleiter Alexander Weber, EVN Projektleiter  Johann Birnbauer, STR Karl Schmid, STRin Eva-Maria Feistauer und e5 Gemeindebetreuer Markus Maxian

Nachhaltigkeit & Stadtpolitik
e5 Team besichtigt Nahwärmeheizwerk

Vor der zweiten e5 Teamsitzung besichtigten die Mitglieder der Energieeffizienz-Arbeitsgruppe gemeinsam die Baustelle des Biomasseheizwerkes im Industriegebiet. KLOSTERNEUBURG (pa). Biomasse statt CO2 und Feinstaub lautet das Motto der Stadt gemeinsam mit der EVN, derzeit wird das Heizwerk im Industriegebiet errichtet. Vizebürgermeister und e5 Teamleiter Roland Honeder berichtet: „Schon 2011, mit der Erstellung des Energiekonzeptes, gab es die ersten Pläne ein Biomasseheizwerk und eine...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Das e5-Team um Stadtrat Karl Schmid (SPÖ), Vizebürgermeister und e5-Teamleiter Roland Honeder (ÖVP), Umweltgemeinderat Stadtrat Leopold Spitzbart (ÖVP), Gemeinderat Stefan Hehberger (PUK), Jugendgemeinderat Christopher Schulz (ÖVP), e5-Gemeindebetreuer Markus Maxian und Umweltreferatsleiter Alexander Weber haben gemeinsam viel vor.

Klimaschutz als Ziel

Das e5-Team der Stadtgemeinde Klosterneuburg hat die Arbeit nun wieder aufgenommen. KLOSTERNEUBURG. „Das e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden ist die ‚Champions League‘ der energieeffizienten Städte und Gemeinden. Ziel des Programms ist es, Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz, der Nutzung erneuerbarer Energie und zum Klimaschutz zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren“, beschreibt Vizebürgermeister und e5-Teamleiter Roland Honeder. „2019 wurden die getroffenen...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
Vizebürgermeister Roland Honeder, und Umweltgemeinderat STR Leopold Spitzbart freuen sich über das erfolgreiche Projekt und einen blühenden Anton Schattner-Steig in Unterkritzendorf.

Artenvielfalt
Projekt „Klosterneuburg schützt die Lebensvielfalt“ ein voller Erfolg

Vizebürgermeister STR Roland Honeder besuchte gemeinsam mit Stadtrat und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart die vor einem Jahr angelegte Blumenwiese am Anton Schattner-Steig in Unterkritzendorf. KRITZENDORF (pa). Als Blumenwiesen werden umgangssprachlich Wiesen bezeichnet, die Lebensraum für viele Tier- und Pflanzen-, insbesondere heimische Blumenarten bieten. Durch die radikale Änderung in der Arbeits- und Bewirtschaftungsweise der Landwirtschaft ging auf vielen Grünflächen das...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Wunderschöne Blumen und frischen Rosmarin gibt es bei Bernd und Johanna Schittenkopf am Rathausplatz.
1 2

Unser G'schäft
"Wir schaffen das gemeinsam"

Klosterneuburger nehmen Angebote "ihrer" Unternehmen an und kaufen gerne lokal ein. KLOSTERNEUBURG. "Bin nach dem reichhaltigen Gemüse-Einkauf (natürlich mit Mase) wieder erreichbar", schreibt Pepi Höchtl, Klosterneuburger Ex-Nationalrat und Präsident der Gesellschaft für Völkerverständigung. "Meiner Meinung nach bedeutet die Forderung des ‚Social distancing‘ nur physische Entfernung", führt Höchtl aus, der dafür bekannt ist, gute soziale Kontakte zu pflegen. Das möchte er auch in dieser Zeit...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Nahversorger: Gärtner Leopold Spitzbart.

Gemüse-Gärtnerei bleibt geöffnet

KLOSTERNEUBURG. Die Gärtnerei Spitzbart bleibt derzeit bei den gewohnten Öffnungszeiten, bietet in Zeiten von Corona allerdings ein besonders kontaktarmes Service:  Telefonische Bestellungen sind unter 02243 32406 zu den Öffnungszeiten möglich. Ihre Bestellung wird vorbereitet und das individuelle Gemüsekistchen ist nach ca. einer Stunde abholbereit. Bestellungen per  Email an verkauf@gaertnerei-spitzbart.at rund um die Uhr. Ihre Bestellung wird  vorbereitet und das individuelle Gemüsekistchen...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Stadtrat Leopold Spitzbart, Vizebürgermeister Roland Honeder vor der Photovoltaik-Anlage am Kollersteig.
3

Meine Gemeinde
Kommunalpolitisches Engagement für das Klima im Bezirk Tulln

BEZIRK TULLN (bs). Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Sauberer Strom in Tulln Tulln ist nicht nur wegen der prächtigen Grünräume als DIE Gartenstadt Österreichs bekannt – auch im Bereich der erneuerbaren Energien ist die Stadtgemeinde Tulln Vorreiter:...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Energiebeauftrager Alexander Weber (2. von links) und Stadtrat Leopold Spitzbart (4. von links) freuen sich über die Auszeichnung zur EB-Vorbildgemeinde durch eNu-Geschäftsführer Herbert Greisberger, LAbg. Doris Schmidl, und Franz Patzl vom Land NÖ (von links)

Klima & Nachhaltigkeit
Klosterneuburg ist Energie-VORBILD-Gemeinde

KLOSTERNEUBURG (pa). Seit 2013 sind Gemeinden per Energieeffizienzgesetz verpflichtet, ihre Energieverbräuche durch eine Energiebuchhaltung zu überwachen. Um die Qualität der Energiebuchhaltung zu steigern, gibt es seit vier Jahren das Projekt „Energie-VORBILD-Gemeinde“, an dem sich bereits 231 Gemeinden beteiligen, auch Klosterneuburg ist mit dabei. Beim Energiebeauftragten-Forum der Energie- und Umweltagentur NÖ wurden jetzt einige Gemeinden aus dem Zentralraum von Niederösterreich vor den...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Das Team der Stadt und die Architekten freuen sich über die Anerkennung des tollen neuen Kindergartens in Kritzendorf: Planungsstadtrat Leopold Spitzbart, Architekt Norbert Berger, Bildungsstadträtin Maria Theresia Eder, Vizebürgermeister Roland Honeder, Architekt Wolfhard Lenz
1

Klimaschutz beginnt im naturverbundenen Kindergarten

KLOSTERNEUBURG (pa). Bei Klosterneuburgs neuem Kindergarten in Kritzendorf wurde auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz besonders viel Wert gelegt. Das seit 2018 in Betrieb befindliche Gebäude erfüllt viele Vorstellungen in Hinblick auf den Klimaschutz. Nun wurde der Stadt die Plakette „Ausgezeichnet gebaut in Niederösterreich“ für den Kindergarten Kritzendorf verliehen. Energieeffizienz bei Gebäuden sehr wichtig Rund die Hälfte des österreichischen Energieverbrauchs wird zur Erzeugung von...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Stehen hinter dem Konzept: Planungsstadtrat Leopold Spitzbart, Wirtschaftsstadtrat Christoph Kaufmann.

Stadtentwicklung Klosterneuburg
"Wir sehen da kein Ende der exzessiven Verbauung"

Stadtentwicklung Klosterneuburg: Gemeinsame Ziele aller Parteien, der Weg ist nicht allen recht. KLOSTERNEUBURG. Lebensqualität erhalten, zunehmende Verbauung restriktiv kontrollieren: die erklärten Ziele der Stadtpolitik im Rahmen des neuen Stadtentwicklungskonzepts (STEK) 2030+. Unumstrittene Leitsätze Die zehn Leitsätze, die Stadtplanung, Klimapolitik, soziale Entwicklung und mehr umfassen, wurden einstimmig Ende des vergangenen Jahres im Gemeinderat beschlossen. Planungsstadtrat Leopold...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Eine Form der Stadtoase: Die Naschecken der "essbaren Stadt".
5

Umweltpreis
Klosterneuburg für internationalen Gartenpreis nominiert

KLOSTERNEUBURG (pa). Umgestaltung des Piffl-Parks nach Ideen von Schülern, die "Essbare Stadt", Naschecken, Bienenweiden, Nützlingshotels, der Naturlehrpfad in der Au, der Gemeinschaftsgarten in Kritzendorf: Das alles fanden die Juroren des dritten "European Award for Ecological Gardening" preisverdächtig. Die Stadt Klosterneuburg ist damit für diesen Internationalen Gartenpreis in der Kategorie „Kommunales Grün – ökologisch gestaltet und gepflegt“ nominiert. Zehn Projekte aus NÖ „Aus 68...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Die e5-Teammitglieder Vizebürgermeister Roland Honeder und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart freuen sich über eine gelungene Klimaschutzmaßnahme.

1.000 Bäume in Klosterneuburg
Neupflanzungen am Anton-Schattnersteig

KRITZENDORF (pa). Ein weiteres Highlight der Klosterneuburger 1.000-Bäume-Aktion wurde nun in Kritzendorf am Anton-Schattnersteig realisiert. Aufgrund des Klimawandels und des rasch fortschreitenden Eschentriebsterbens war die Stadtgemeinde dort zum Handeln gezwungen und hat dabei auch die Chance genutzt und den Weg zum Bahnhof saniert. Für e5-Teamleiter Vizebürgermeister Roland Honeder war dabei vorallem auch wichtig, dass sich Experten mit der lokalen Situation vorort auseinandergesetzt und...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Das Dach des Laborgebäudes der Kläranlage trägt die neue, mittlerweile 17. PV-Anlage der Stadt und (v.l.) Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Krzysztof Pyrek (Referatsleiter Abwasserentsorgung), e5-Teamleiter Vizebürgermeister Roland Honeder, Stadtrat Dr. Stefan Mann, Günter Huber (Abwasserentsorgung), Thomas Gutenthaler (r., Leiter der ausführenden Firma Elektro Gutenthaler)

Photovoltaik
Die 17. Photovoltaik-Anlage hat den Betrieb aufgenommen

KLOSTERNEUBURG. Die bereits die 17. kommunale Photovoltaik-Anlage ist in Betrieb genommen. Damit verfolgt die Stadt das in der eigenen Energiestrategie gesetzte Ziel auch nach 10 aktiven Jahren konsequent weiter. Im Zuge des e5-Programms geht Klosterneuburg konstant seinen Weg in Richtung Energieunabhängigkeit. Die neue PV-Anlage ergänzt die Stromproduktion auf der Kläranlage und hat eine Spitzenleistung von 35,34 kWp (Kilowattpeak). Damit kann der Jahresstrom von rund zehn Familien erzeugt...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
3

Natur und Umwelt
Blühen lassen für Insekten

KLOSTERNEUBURG. Die Lage ist dramatisch. Die Zahl der Schmetterlinge ist in Österreich auf ein Hundertstel geschrumpft, 41 Prozent der Insekten sind gefährdet und Imker beklagen jedes Jahr das Sterben ihrer Völker. In der Landwirtschaft hat schon lange ein Umdenken begonnen, nun startet Landesvize Pernkopf mit der Landwirtschaftskammer eine große Hilfsaktion für die Sechsbeiner (siehe Interview). In Gemeinden sollen etwa Grünstreifen in blühende Paradiese für Bienen, Falter und Käfer...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
 Die Stadtgärtner haben die ersten von insgesamt 1.000 Bäumen bereits eingesetzt.
2

Umwelt
1.000 Bäume für Klosterneuburg: 
Die ersten Auspflanzungen starten

KLOSTERNEUBURG (pa). Eintausend neue, teils in der gemeindeeigenen Baumschule gezogene Bäume machen die verbauten Teile Klosterneuburgs grüner. In den nächsten fünf Jahren wachsen die Schattenspender an verschiedensten Standorten empor – die ersten wurden jetzt mit Frühlingsbeginn gesetzt. Auch wenn die Wienerwaldgemeinde rundum über großzügigen Erholungsraum verfügt, gibt es dennoch Stadtteile, die hier Nachholbedarf haben. Das Projekt „1.000 Bäume für Klosterneuburg“ schafft über die Dauer...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
1 3

Der Hände Werk
Der Mensch "hinter" dem Werk

KLOSTERNEUBURG. Vergangene Woche haben wir Ihnen drei Paar Hände gezeigt. Diese Woche verraten wir Ihnen, wer hinter den Meisterwerken steckt. Der Fotograf Die Hände am Kamera-Objektiv gehören zu Christoph Königsmayr, Hochzeitsfotograf in Klosterneuburg. Er war schon als Kind von Fotos und den von ihnen transportierten Emotionen angezogen. "Vor allem in der Hochzeitsfotografie habe ich mit großen Gefühlen zu tun. Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten, kleine Details hervorzuheben", meint der...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Die Klosterneuburger „Natur im Garten“ Botschafter Christa Hölzl, Karl Jatschka und Leopold Spitzbart (Mitte v r n l) waren diesmal nicht zu übersehen! Bekamen sie doch als Dank für Ihr heuriges Engagement für das ökologische Garteln die frühlingsgrünen Poloshirts überreicht.

Stammtisch im Stiftsgarten

KLOSTERNEUBURG (pa). Die herbstliche Farbenpracht der „Gärten der Jahrhunderte“ im Stiftsgarten lockten wieder zahlreiche Gartenliebhaber an. Das Gärtner-Ehepaar Bauer führte durch Orangerie, Konventgarten, Teichgarten, Leopoldihof, Feuerbrunnenhof, Prälatengarten, Pfistererhof und Wassertorgarten. Viele Inspirationen und markante gartenhistorische Zitate aus den unterschiedlichen Jahrhunderten erfreuten die Teilnehmer des 2. Klosterneuburger Gartenstammtisches. „Beeindruckend für mich war das...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.