Stadtgemeinde

Beiträge zum Thema Stadtgemeinde

Lokales
Von 1973 bis 2012 war Franz Stingl - hier in seinem Garten in Amstetten - bei der Stadtgemeinde tätig.

Neues Buch
"40 Jahre Erinnerungen eines Personalisten" aus Amstetten

Franz Stingl gibt einen besonderen Einblick in die Stadtgeschichte AMSTETTEN. Es sind "Tatsachen", "echte Erinnerungen", erklärt der langjährige Personaldirektor der Stadtgemeinde Amstetten Franz Stingl. Seine Notizen und Aufzeichnungen, die bis Anfang der 1970er-Jahre zurückreichen, fasste er in Buchform auf über 800 Seiten zusammen und gibt damit neue Einblicke in die jüngste Amstettner Stadtgeschichte. Beruf und Fußball 60 Prozent Berufliches, konkret den "miterlebten Werdegang der...

  • 24.05.20
Politik
Der Fürstenfelder Gemeinderat tagte diesmal mit Abstand in der Stadthalle Fürstenfeld.
2 Bilder

Gemeinderatssitzung
Stadtgemeinde Fürstenfeld verzeichnete 800.000 Euro Überschuss

Zahlen bestimmten vorwiegend die jüngste Fürstenfelder Gemeinderatssitzung, die mit den nötigen Schutzmaßnahmen, diesmal in der Stadthalle Fürstenfeld stattfand. FÜRSTENFELD. Ein "überaus erfreuliches Rechnungsabschluss-Ergebnis präsentieren zu können", freute sich Finanzstadtrat Christian Sommerbauer bei der jüngsten Fürstenfelder Gemeinderatssitzung, die aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen mit dem nötigen Abstand statt im Rathaus in der Stadthalle stattfand. Der Überschuss im...

  • 14.05.20
Lokales
Herbert Prucher fühlt Hallein auf den Zahn.
2 Bilder

Hallein
Experte Prucher stellt die Stadt auf neue Beine

Herbert Prucher, ein über die Parteigrenzen anerkannter Experte, nimmt Halleins Verwaltung unter die Lupe. HALLEIN. In der Verwaltung sei nicht alles so gelaufen, wie es laufen sollte, ist Bürgermeister Alexander Stangassinger überzeugt. Die Abläufe dauern einfach zu lange. Außerdem gäbe es gar kein Controlling in der Stadtverwaltung, die rund 100 Mitarbeiter in der Kinderbetreuung hätten keinen geeigneten Ansprechpartner. Wegen "Kleinigkeiten" sei daher oft der Gang zum Amtsdirektor...

  • 11.05.20
Lokales
In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde der Ankauf des 150.000 Quadratmeter großen Fabriksgelände der Firma Wienerberger beschlossen. Geplant ist die Entwicklung Erlebnis-, Naherholungs- und Siedlungsraum.
2 Bilder

Fürstenfeld
Wienerberger Gelände soll neuer Stadtteil werden

Um 1,6 Millionen Euro: Stadtgemeinde Fürstenfeld kauft das alte Werksgelände der Firma Wienerberger. Geplant ist ein Erlebnis-, Naherholungs- und Siedlungsraum. FÜRSTENFELD. Knapp 1,6 Millionen Euro - soviel will die Stadtgemeinde Fürstenfeld in die Hand nehmen, um das ehemalige Fabriksgelände der Firma Wienerberger, dessen Ziegelwerk 2019 in Fürstenfeld geschlossen wurde, anzukaufen. Der Kauf (zahlbar in 5 Jahresraten zu je 330.000 Euro) wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung mit drei...

  • 11.05.20
  •  1
Lokales
Gänserndorfs Bürgermeister René Lobner mit Winzerin Angelika Lobner aus Mannersdorf und Winzer Günter Ehm aus Waidendorf.

Blindverkostung
Gänserndorf hat seinen neuen Stadtwein gekürt

GÄNSERNDORF. Er ist bei allen offiziellen Auftritten der Gemeinde vertreten und erfreut sich großer Beliebtheit. Der Stadtwein aus Gänserndorf – liebevoll auch "Gänserich" genannt. Jahr für Jahr werden die neuen Weine (rot und weiß) durch eine Jury in einer Blindverkostung auserkoren und von Bürgermeister René Lobner präsentiert. Heuer kommen die Sieger aus Mannersdorf an der March, wo Herbert und Martina Lobner mit ihrem Zweigelt überzeugen konnten sowie aus Waidendorf, wo das Weingut Ehm...

  • 07.05.20
Wirtschaft
Gute Abschlusszahlen für die Stadtgemeinde.

Kitzbühel - Gemeinderat/Jahresrechnung
Hoher Überschuss in Kitzbüheler Jahresrechnung 2019

KITZBÜHEL (niko). Die eigentliche Beschlussfassung bzw. Genehmigung der Jahresrechnung 2019 der Stadtgemeinde Kitzbühel folgt zwar erst (verspätet durch die Coronakrise, Anm.), im Gemeinderat informierte Bgm. Klaus Winkler jedoch über die Eckdaten des Jahresabschlusses. Bei Einnahmen von 39 Millionen Euro und Ausgaben von 36,6 Mio. € ergibt sich ein Überschuss von 2,4 Mio. €. Die laufenden Einnahmen betrugen 34,7 Mio. €, die laufenden Ausgaben 29 Mio. €, was ein positives Ergebnis der...

  • 05.05.20
Lokales
Frohnleitens Bürgermeister Johannes Wagner

Nachgefragt beim Bürgermeister
„Heute an die Zeit danach denken“

Mehr denn je spielt sich das Leben nun in den Kommunen ab. Gemeinden organisieren unterschiedliche (Hilfs-)Aktionen und informieren ihre Gemeindebürger über aktuelle Geschehnisse. Direkte Ansprechperson ist der Bürgermeister. Aber wie sieht er die momentane Situation in seiner Gemeinde? Und was tut sich gerade? Wir haben nachgefragt. Dieses Mal bei Johannes Wagner, Bürgermeister von Frohnleiten. WOCHE: Was hat sich seit Beginn der Krise maßgeblich in der Gemeinde verändert? Johannes...

  • 25.04.20
  •  1
Lokales
Gerhard Weil, Roman Brunnthaler und die Bademeister wahrten den Corona-Sicherheitsabstand.

Erholung im Grünen
Bruck stellte neue Sitzgelegenheiten auf

Beim Brucker Parkbad gibt es neue Sitzgelegenheiten aus Holz.  BRUCK/LEITHA. Wer bei einem ausgedehnten Spaziergang eine Pause einlegen möchte, kann sich nun auf den neuen Holzbänken entspannen. Die Stadtgemeinde Bruck stellte beim Workout-Park beim Brucker Parkbad neue Sitzgelegenheiten im Grünen auf. Vizebürgermeister und Geschäftsführer des Brucker Freibades Roman Brunnthaler bedankt sich herzlich bei Werner Kritzinger, dem Tischler im städtischen Bauhof für die neuen, selbst gebauten...

  • 22.04.20
Lokales
Bürgermeisterin Karin Baier und Stadträtin Vera Edelmayr besuchten Covidoo in Rannersdorf und überreichten ihm das Schwechater Abzeichen als Ehrenbär der Stadt.

Schaut aufeinander
Ein Bär wird in Schwechat zum Symbol der Hoffnung

SCHWECHAT. Es ist die Nacht zum 30. März 2020. Das ganze Land befindet sich seit rund zwei Wochen aufgrund der COVID-19 Pandemie im Ausnahmezustand. Ausgangsbeschränkungen und geschlossene Geschäfte stellen den Alltag ruhend. Auch die Bürgerinnen und Bürger Schwechats beschränken bereits seit Wochen ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum. Und plötzlich war er da, der riesige Stoffbär in der Hähergasse in Rannersdorf. Wo er herkam bleibt ein Rätsel, doch wofür er steht, war für viele sofort...

  • 19.04.20
Lokales
Ein Stück Urlaub mitten in Schwechat: Beim Mitterbach gibt es einen Kiesstrand, an dem man herrlich ausspannen kann.
2 Bilder

Mein Fluss
Erhol dich an der Schwechat

Wozu in die Ferne schweifen, wenn man sich direkt im Herzen der Stadt wunderbar erholen kann? SCHWECHAT (les). Unsere Serie rund um den Leitfluss der Region geht zu Ende und wir fragen zu guter Letzt: Wie erholsam ist die Schwechat eigentlich? Besucht man den Mitterbach in der Nähe der Schwarzmühlstraße und begibt sich zum Flussbett hinab, dann kann man schnell feststellen, dass man hier durchaus seine Batterien aufladen kann. Ein naturnaher Kiesstrand lädt nicht nur Familien, Kinder und...

  • 19.04.20
Lokales
Ab kommender Woche finden die Märkte in Völkermarkt wieder statt.

Völkermarkt
Märkte finden ab kommender Woche wieder statt

Ab kommender Woche ist das Altstoffsammelzentrum geöffnet, der Mittwochmarkt und der Freitagmarkt finden wieder statt. Des Weiteren finden auch wieder Kontrollen der Kurzparkzone statt.  VÖLKERMARKT. Leichtes Aufatmen in Völkermarkt. Wie der geschäftsführende 1. Vizebürgermeister Markus Lakounigg heute bekannt gab, können ab kommender Woche sowohl der Mittwochmarkt als auch der Frischemarkt wieder stattfinden. Zudem öffnet das Altstoffsammelzentrum in Höhenbergen ab Montag wieder seine Tore....

  • 15.04.20
Lokales
Rupert Dworak mit den Gutscheinen für Ternitzer Jubilare.

Ternitz
Ehrengaben für Jubilare kommen über den Postweg

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Es ist Ternitzer Tradition, Jubilare zum 90-er, 95-er und höheren Geburtstagen sowie Ehepaare ab der "Goldenen Hochzeit" zu ehren. Aktuell finden diese Ehrungen aber über den Postweg statt.   Aufgrund der derzeitigen Situation ist es leider nicht möglich, diese Ehrungen persönlich vorzunehmen. "Deshalb werden die Ehrengaben momentan auf dem Postweg zugestellt", so Bürgermeister Rupert Dworak (SPÖ). Um auch einen Blumengruß an unsere Jubilare zu übermitteln, hat die...

  • 14.04.20
Lokales
Sicherheit für alle.

Purkersdorf
Masken für die Region

PURKERSDORF. Auch in Purkersdorf wird fleißig genäht um den Bedarf an Schutzmasken zu decken. Die Stadtgemeinde Purkersdorf bietet auch online eine Liste der Anbieter.  Tigereule Lustig bunte waschbare Nasen-Mund-Masken, genäht von Tigereule: www.tigereule.at oder 0676/5605000 Michael Niedermayr Schneidermeisterin Monika Nagl Mail: monika@schneiderhandwerk.at Web: schneiderhandwerk.at DESEI Designermasken Modedesignerin Karin Weinhold bietet in Ihrem Onlineshop elegante Masken und...

  • 10.04.20
Leute
Viele positive Rückmeldung gab es für Andreas Landl für seine Verteilaktion von 200 gespendeten Seifen an die Bewohner von Fürstenfelder Gemeindewohnungen.

Um ein Zeichen zu setzen
250 Seifen an Fürstenfelds Bewohner verteilt

Fürstenfelder Künstler rief aus Eigeninitiative Seifenspende-Aktion für Bewohner ins Leben. FÜRSTENFELD. Weil er selbst einen Beitrag in diesen schweren Zeiten leisten und ein Zeichen für die Bedeutung des Händewaschens setzen wollte, rief der Fürstenfelder Künstler Andreas Landl eine Seifenspende-Aktion ins Leben. Gemeinsam mit Sponsoren konnte er gemeinsam mit Künstlerkollege Gerhard Veitsberger rund 200 Seifen an Bewohner von Fürstenfelder Gemeindewohnungen verteilen, die zur Risikogruppe...

  • 09.04.20
Lokales

Migranten wieder nach Ternitz???
Flohmarkthalle wieder Unterkunft für Migranten???

Wird die "Flohmarkthalle" im Stadtzentrum Ternitz wieder Unterkunft für Migranten? Angeblich sollen hier wieder Migranten (das sind keine Flüchtlinge) untergebracht werden. Nach dem "Corona-Gesetz" sind Versammlungen und ähnliches ab 5 Personen ebenso wie spazieren gehen in Gruppen oder Treffen von Verwandten und Freunden verboten. Ebenso ein Reiseverbot für alle. Ausgenommen natürlich die Gruppen von "Fremdkulturen" wie es ja bei genauer Betrachtung schon jetzt zu sehen ist. Muss dieser...

  • 03.04.20
  •  7
  •  1
Lokales

Neunkirchen/Würflach
Bücher per Telefon

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Bücherei der Stadt Neunkirchen bietet nun Entlehnungen per Telefon an. Aufgrund der Corona-Krise kann derzeit kein Parteienverkehr in der Stadtbücherei am Stiergraben stattfinden. Ab 6. April 2020 ist es möglich nach vorheriger telefonischer Reservierung, Medien zu entlehnen. Das Team der Bücherei ist von Montag bis Freitag, 8-12 Uhr telefonisch unter 02635/62989 erreichbar. Bei der telefonischen Bestellung wird ein Übergabetermin vereinbart. Um Bücherei-Team und...

  • 02.04.20
Politik

Ternitz
Ternitz hat 220.000 Euro für Hilfsbedürftige parat

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aufgrund der Corona-Krise wird der Unterstützungsfonds für Hilfsbedürftige von der Stadtgemeinde Ternitz verdoppelt. Bürgermeister Rupert Dworak tagt mit seinem Beraterstab, bestehend aus LA Vizebürgermeister Christian Samwald, Stadtrat Peter Spicker, Stadtamtsdirektor Gernot Zottl, seinem Büroleiter Robert Unger und notwendigen Experten, täglich,  um die Herausforderungen der derzeitigen Krise zu meistern. 110.000 Euro mehr Wer schnell hilft, hilft doppelt. Um...

  • 02.04.20
  •  1
Wirtschaft
Alexander Chloupek braut das Specht Bier. Verkauft wird's in Kogl Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr.
2 Bilder

Specht Bier aus Kogl
"Der braut uns was, der Chloupek"

KOGL / NEULENGBACH / ZENTRALRAUM NÖ. Vorsichtig schlichtet Alexander Chloupek ein Flascherl Specht Bier nach dem anderen in ein 6er-Tragerl, stellt es zur Kasse und freut sich, dass der ein oder andere Kunde die Möglichkeit des Direktverkaufs nutzt. Neue Brauanlage und Gärkeller Seine Liebe zu Lebensmitteln – und auch zu Bier – hat der ehemalige Unternehmensberater aus seiner Kindheit mitgenommen. Schließlich führten Chloupeks Eltern ein Wirtshaus im Prater. Und dann war es so weit, er hat...

  • 01.04.20
Lokales
Blick auf die Große Tulln zwischen Plankenberg und Siegersdorf. Die Kläranlage befindet sich davor in Markersdorf.

Gewässertest
So rein ist das Wasser der Großen Tulln

TULLN. "Sauberes Wasser zum besten Preis ist das Ziel", sagt Franz Hössinger, Betriebsleiter der Kläranlage in Markersdorf über die Große Tulln. Im fünften Teil der Fluss-Serie haben wir aktuelle Messdaten vom Land NÖ erhalten, die zusammengefasst einen großen Gewässergüte-Test ergeben. Aber wir haben auch das Kartenmaterial aus den 70er Jahren angesehen. Die Große Tulln zeigt einen pH-Wert von 8,2 und spiegelt somit die Qualität des Gewässers als Lebensraum für Fische wider. Zwischen vier...

  • 30.03.20
News
Das beliebte Biofest am Deutschlandsberger Hauptplatz wird heuer in etwas anderer Form stattfinden, um Bio-Bauern und Pflanenzüchter trotz Krise vor den Vorhang zu holen.
3 Bilder

Deutschlandsberger Biofest einmal anders

Das beliebte Biofest hätte heuer bereits zum fünften Mal am Hauptplatz in Deutschlandsberg stattgefunden. Doch die Corona-Krise macht auch dieses Vorhaben nicht in der üblichen Form möglich. DEUTSCHLANDSBERG. Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Bezug auf die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wird das Deutschlandsberger Biofest heuer nicht in seiner gewohnten Art und Weise  stattfinden können. "Als Alternative versuchen wir einen Bio-Bauernmarkt samt Jungpflanzenverkäuferinnen und...

  • 23.03.20
Wirtschaft
Schulterschluss mit unserem heimischen Handel: Damit in der Fürstenfelder Hauptstraße wieder das Leben pulsiert, so wie an den Langen Einkaufsdonnerstagen im vergangenen Jahr, ist jetzt die Unterstützung aller gefragt.
4 Bilder

Zusammenhalt in der Corona-Krise
Fürstenfeld ruft auf zu "Fair und Flair"

Der Einzelhandel ist von der Coronakrise besonders betroffen; der Appell geht jetzt an die Kunden. FÜRSTENFELD. Von der Situation rund um das Coronavirus ist ganz besonders der Einzelhandel betroffen. Während man im Lebensmittelhandel auf Hochbetrieb arbeitet, bangen andere Sparten um ihre Existenz. Die WOCHE informierte sich bei der Werbegemeinschaft Fürstenfeld. "Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen sind wir, mehr denn je, gefragt zusammenzuhalten", betont Volker Meier, Geschäftsführer...

  • 23.03.20
Lokales
Der Circus Simoneit Aron hat seine Zelte in der Siemensstraße beim Bundesschulzentrum in Deutschlandsberg aufgeschlagen und kämpft dort um die Grundversorgung.
3 Bilder

Zirkus mit Mensch und Tier in Deutschlandsberg gestrandet

Der Circus Simoneit Aron hat in der Siemensstraße beim Bundesschulzentrum seine Zelte aufgeschlagen - und sitzt jetzt fest: Keine Vorführungen, keine weiteren Engagements. Der kleine Familienbetrieb der Familie Köllner steht infolge dieser Absagen vor dem wirtschaftlichen Aus. Ohne Auftritte ist man auf Hilfe von außen angewiesen, um Mensch und Tier mit dem Nötigsten zu versorgen. DEUTSCHLANDSBERG: "Leider müssen wir unseren Zirkusfans berichten, dass der Circus Simoneit Aron wegen der...

  • 19.03.20
Lokales
36 Bilder

Mein Fluss
Die oftmals unbändige Kraft der Schwechat

Wenn Flüsse über die Ufer treten, kommt es nicht selten zu großen Problemen. Auch die Schwechat stellte seit jeher immer wieder ihre unbändige Kraft unter Beweis. SCHWECHAT (les). Schon im 19. Jahrhundert wurden Regulierungen nötig, da es immer wieder zu Überschwemmungen kam. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Schwechat schließlich endgültig aus der Innenstadt verbannt. Die ältesten Aufzeichnungen von Hochwassern in der Region stammen aus dem Jahr 1210. Seither ist einiges passiert und...

  • 17.03.20
Lokales
Rathaus Klosterneuburg

STADTGEMEINDE KLOSTERNEUBURG
EINGESCHRÄNKTER PARTEIENVERKEHR

KLOSTERNEUBURG (ph):  Aus dem Newsletter der STADT: Parteienverkehr: Das Rathaus wird bis auf Weiteres abgeschottet – der Parteienverkehr sowie die persönliche Entgegennahme von Anbringen im Rathaus Klosterneuburg ist daher im Moment nicht möglich! Die Bevölkerung ist dazu aufgerufen, nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen ins Rathaus zu kommen: - Montag bis Freitag, 08.00 bis 10.00 Uhr - nur gegen telefonische Voranmeldung unter Tel. 02243/444-0 bzw. Durchwahlen -238, -211 -...

  • 16.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.