Erfreulicher Betrieb im Museum Kierling am Sonntag

„Nachwuchskünstler“ bei der Arbeit.
2Bilder
  • „Nachwuchskünstler“ bei der Arbeit.
  • Foto: Archiv Museum Kierling
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KIERLING (pa). Am vergangenen Sonntag waren wieder zahlreiche „Nachwuchskünstler“ beim Scherenschnittworkshop des Museums. Als Museum mit der größten Scherenschnittsammlung Österreichs hat man sich zur Aufgabe gemacht, diese Kunstrichtung nicht in Vergessenheit geraten zu lassen!

Bedeutende Offiziere

Eine interessierte Besucherin kam extra nach Kierling, um Informationen über Obstl Bartl zu erhalten. Dieser war Adjudant bei Bundeskanzler Schuschnigg, kam einige Zeit ins KZ und hatte sich in Kierling angesiedelt. Dort schied er beim Einmarsch der Russen auf tragische Weise aus dem Leben. Die gesamten Fakten wurden im Buch „Bedeutende Offiziere Kierlings“ (im Eigenverlag 2013, 50 Stück, nur noch Restexemplare vorhanden) dargelegt. 

"Casa Austria"

Gut besucht war auch der Advent-/Weihnachts-/Neujahrsmarkt des Museums. Besonderen Anklang fanden die hausgemachten Dirndlmarmeladen, Liköre und getrockneten Äpfel der Marke „Casa Austria“, die die Familie Chlebecek zur Verfügung stellte.
Das Universalmuseum Kierling ist außer am So. 24.12. und So. 31.12 wie immer freitags 18-20 Uhr und sonntags 10-12 Uhr geöffnet.



„Nachwuchskünstler“ bei der Arbeit.
„Nachwuchskünstler“ bei der Arbeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen