16.04.2018, 16:20 Uhr

19. Entenrennen in Weidling

Die ersten zwanzig und die aller letzte Ente erhielten einen Preis.

WEIDLING (mp). Von den Pfadfindergruppen Kierling-Gugging und Klosterneuburg-Weidling organisiert, fand vergangenen Sonntag bereits zum 19. Mal das Weidlinger Entenrennen statt. Über 1.000 Gummienten gingen im Weidlingbach an den Start, um auf zwei Etappen die erste Gummiente im Ziel zu sein. Der Hauptpreis, ein Kletterkurs in der Kletterei, ging an die Ente mit der Nummer 689. Die Bezirksblätter wollten aus diesem Anlass wissen, wer früher mal ein hässliches Entlein war. "Es gibt einen schlimmen Haarschnitt, an den ich mich erinnere, aber glücklicherweise ist das Gefieder jetzt wieder schön. Mein Mann war – bevor er mich kennengelernt hat – auf jeden Fall ein hässliches Entlein", verrät Angelika Grabler. "Ich war immer schon ein schöner Schwan", scherzt David Abulesz, der mit seiner Freundin Astrid Jappel das Entenrennen heuer zum 1. Mal besuchte.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.