30.11.2016, 15:01 Uhr

Barmherzige Brüder sangen Wiener Lieder

Die Bewohner unterstützten Andreas Maurer beim Singen. (Foto: Bednar-Grill)
KLOSTERNEUBURG (red.) Mit „Wiener Café“ fand die erste Veranstaltung, nach dem Umzug, im Alten- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Klosterneuburg statt. Bei einem Nachmittag mit Wiener Liedern war der Festsaal bis zum letzten Platz besetzt und die Bewohner unterstützten die Künstler Andreas Maurer, Bariton, und seine scharmanten Kollegin Jelena Davidovic, Akkordeon, fleißig mit Gesang. Die Privatstiftung Vita Activa gestaltete diesen musikalischen Nachmittag mit „Aber meine Herrschaften“, „Ein Wienerlied muss im Mund wie ein Zuckerl zergehn´n“ bis „Der alte Sünder“. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen sich schon jetzt alle Bewohner.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.