20.04.2017, 13:47 Uhr

Weidlingbach: Schneechaos auf der Tullnerstraße

Sommerreifen und Schnee, eine gefährliche Kombination. (Foto: Feuerwehr Weidlingbach)

Die Feuerwehr Weidlingbach war bei mehreren Fahrzeugbergungen und Sturmschäden am 19. April im Einsatz

WEIDLINGBACH (red). Insgesamt sieben Einsätze, davon fünf Fahrzeugbergungen aus dem Straßengraben, zwei Sturmschäden und dutzende Hilfeleistungen bei stecken gebliebenen Fahrzeugen, gab es für die Feuerwehr Weidlingbach zu bewältigen.

Sommerreifen und Schnee

Durch die winterlichen Fahrverhältnisse und der Tatsache, dass viele Autos schon mit Sommerreifen ausgerüstet waren, endeten fünf Autos im Straßengraben und dutzende Fahrzeuge blieben im Schnee stecken.
Beim ersten Sturmschaden auf der Steinrieglstraße, wurde sowohl die Telefonleitung als auch die Leitplanke erheblich beschädigt. Nachdem die Äste, die eine Fahrspur blockierten, mit Hilfe einer Kettensäge zerteilt wurden, konnte die Straße gesäubert und wieder vollständig für den Verkehr frei gemacht werden.
Beim zweiten Sturmschaden mussten Äste, die auf die Oberleitung gefallen waren, entfernt werden.
Insgesamt war die Feuerwehr Weidlingbach mit drei Fahrzeugen und 16 Mann, mehr als vier Stunden im Einsatz.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.