23.05.2015, 16:01 Uhr

Acht Politiker in ihrem Element

Acht Politiker als Schauspieler auf der Werftbühne. Wer kann da noch von einer Laientruppe reden?

Der Werftbühnen-Intendant Jürgen Gabmayer hat es wieder geschafft: Eine Laiendarstellergruppe auf die Bühne zu bringen, die unter der Regie von Karl Wozek ganz großes Theater spielte. Bekannte Korneuburger Bürger, von Politikerinnen und Politikern über Pfarrer Stefan Koller und der evangelischen Pfarrerin Anneliese Peterson bis zu Gewerbetreibenden stellten sich der großen Aufgabe, eines der bekanntesten, klassischen, russischen Stücke, „Nachtasyl“ von Maxim Gorki, auf die Bühne zu bringen. Zwei in Korneuburg lebende Russinen, Ludmilla Wingelmaier und Iryna Kirstein, fanden an der Aufführung auch durchwegs gefallen. „Es waren zwar nur rund 50 Prozent dem Original entsprechend, denn zum Beispiel sollte die Baronin eigentlich ein Baron sein und Aljoschka ist eigentlich auch ein Mann, aber wie gesagt, alle Achtung vor der schauspielerischen Leistung der Darsteller“, erklärt Ludmilla, die ja den Originaltext schon in der Schule lernen musste. Auch Profischauspieler Richard Maynau ist in der Pause voll des Lobes und bedauerte nur, dass es diese Aufführung auf der Werftbühne und in dieser Besetzung nur ein Mal gibt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.