Wachau, Kremstal und Kamptal: Flurnamen erzählen Geschichten

Emmerich H. Knoll, Dr. Elisabeth Arnberger-Kugler
  • Emmerich H. Knoll, Dr. Elisabeth Arnberger-Kugler
  • Foto: Vinea Wachau
  • hochgeladen von Doris Necker

Im Stift Dürnstein wurde am 1. August das Buch „Flurnamen erzählen“ präsentiert. Dieses neue Buch der Kremser Autorin Elisabeth Arnberger-Kugler, bietet eine umfassende Zusammenstellung der Riednamen in den Weinbaugebieten Wachau, Kremstal und Kamptal.

Das Buch öffnet ein „Fenster in die Vergangenheit“, fördert Überraschendes, Erstaunliches, Erheiterndes zutage und löst auch so manches Rätsel. Flurnamen geben Aufschluss über die Lage und Form eines Grundstückes, die Qualität des Bodens und des zu erwartenden Ertrages, über Besitzverhältnisse und Art der Nutzung, über Tiere und Pflanzen, über Besonderheiten im Gelände und mehr.

Auf knapp 300 Seiten erläutert die Autorin, wie die Riednamen entstanden sind, wie sie überliefert wurden und welche – oft seltsamen –Entwicklungen sie über die Jahrhunderte genommen haben und was sie wohl bedeuten.

Irreführende Riedennamen
Besonders spannend sind Verballhornungen und Volksetymologien, die besonders den Laien bei der Namensinterpretation in die Irre führen können. So lässt sich aus schriftlichen Quellen und aus der Mundartform beispielsweise nachweisen, dass sich der Name „Türkthal“ nicht von einfallenden Türken, sondern von besonderer Dürre herleiten lässt, dass die „Rosswampen“ nicht mit Pferden, sondern mit einer Rastbank aus dem 15. Jh. in Verbindung zu bringen ist und dass die „Räusperin“ (Friedhof Krems) einmal Reicherspergerin hieß und einem bekannten Kloster gehörte.

Als gebürtige Kremserin hat Elisabeth Arnberger-Kugler schon im Rahmen ihrer germanistischen Dissertation die Riednamen ihrer Heimatstadt erforscht. Jahrzehnte später nahm sie nun das Weinbaugebiet Wachau, den größten Teil des Weinbaugebiets Kremstal und einen Teil des Kamptals hinzu.

Wenngleich nicht ausschließlich, so behandelt das Buch vorwiegend Namen, die im Weinbau Verwendung finden. Dieser ist es auch, der immer mehr Interesse an dieser Wissenschaft, der Etymologie, zeigt, da die Herkunftsbezeichnung eines Weins in den letzten 60 Jahren immer größere Bedeutung gewonnen hat und damit auch die Hintergründe solcher alten Namen genauer untersucht werden wollen.

Emmerich H. Knoll, Obmann des Vereins Vinea Wachau, welcher für diesen Fall die Aufgabe eines Verlags übernommen hat, bezeichnet das Buch von Frau Dr. Arnberger als „Glücksfall“ für die Winzer. Das Ergebnis ihrer jahrelangen Forschungsarbeit steht nun für die Allgemeinheit und vor allem auch für die Nachwelt zur Verfügung. Hauptmotiv des Engagements von Vinea Wachau für dieses Flurnamenbuch ist, das Wissen der vergangenen Generationen bestmöglich zu erhalten, um nicht in die Situation zu kommen, vor der Leopoldine Steiniger in ihrem Gedicht bei der Präsentation gewarnt hat: „…..A so a Mist! Da Großvoda, der hätt dös sicher gwisst.“

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen