Gerold Wucherer stellte den ersten Löss-Ofen vor

8Bilder

STRASS/LANGENLOIS. Viel Zeit investierte Heizkünstler Gerold Wucherer, um den ersten Löss-Kachelofen zu bauen. Am 5. September 2015 stellte der Absolvent der Universität für angewandte Kunst Wien nun sein Werk im Verkostungsraum des Weinguts Fred Loimer im Haindorfer Vögerlweg 23 in Langenlois der Öffentlichkeit vor.

Begonnen hat alles mit einer Idee und dem Wissen, dass Löss auch einen Teil Ton beinhaltet. Gerold Wucherer wurde nicht müde, Lössproben aus unterschiedlichen Weingärten zu entnehmen. In seiner Werkstätte in Straß mengte er Wasser im richtigen Verhältnis dazu und brannte schließlich die rohen Kacheln.
"Das Ergebnis war unterschiedlich", erklärt Gerold Wucherer und sagt: "Es brauchte 25 Lössproben, die bei 1060 Grad gebrannt wurden, um den richtigen Löss zu finden. Der neue Ofen entstand schließlich aus Löss vom Käferberg in Langenlois, wobei zwei bis drei Scheibtruhen voll des Materials bereits reichten, um einen Ofen daraus zu fertigen."

Der Löss-Ofen wird grundsätzlich nach dem Prinzip des Xero-Uno und Xero-Dos gebaut. Das Innenleben entspricht modernster Technologien.
Bei der Vorstellung sprach Professorin Maria Heinrich zur Geologie des Kamptals und der Heizkünstler verriet Fakten zum Löss-Kachelofen, der zurzeit im Schauraum von Winzer Fred Loimer ausgestellt ist. Infos: www.heizkunst.at

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Faschingsgilde
LALO hat wieder gespendet – die Best of Show im August wird auf 2021 verschoben

Die Zöbingerin Andrea Spielauer ist kurz vor ihrem 40. Geburtstag überraschend verstorben. ZÖBING. Ehemann Alexander organisiert nun mit tatkräftiger Hilfe seiner beiden Töchter (14 und 17 Jahre) den Familienalltag. Die Langenloiser Faschingsgilde LALO hat sich ja seit 30 Jahren zum Ziel gesetzt, nicht nur zu unterhalten, sondern auch in Not geratene LangenloiserInnen zu unterstützen. Deshalb haben Kassier Thomas Nastl und Präsident Wolfgang Almstädter vor kurzem einen Scheck über 2.000...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen