01.09.2014, 14:20 Uhr

2000 Kinder beim Kremser Ferienspiel

Gute Stimmung beim Abschlussfest des Kremser Ferienspiels 2014: Die fleißigste Besucherin Lisa Zankl (2.v.l.), Mobilitätsmanager DI Peter Fries, Stadträtin Mag. Anna Wegl, Organisatorin Birgit Rampsl und Impulse-Geschäftsführerin Manuela Leonie. (Foto: Foto: Stadt Krems)
KREMS. Mit einem Abschlussfest auf dem Spielplatz im Mitterauer Park und der Preisverleihung an die eifrigsten TeilnehmerInnen ist das Kremser Ferienspiel 2014 zu Ende gegangen.

Donausagen auf einer Schifffahrt durch die Wachau, spannende Wanderungen und Ausflüge, Besuche bei den Blaulichtorganisationen, Zauberwerkstatt und vieles mehr bote das bunte Ferienspiel unter dem Motto „Märchen, Fabeln und Zauberwesen“ den jungen Besucherinnen und Besuchern diesen Sommer. Rund 2000 Kinder waren dabei und erlebten gemeinsam mit Freunden abwechslungsreiche und spannende Ferien. Die Programmgestaltung und Organisation lagen wieder in den Händen des Vereins Impulse. Beim Abschlussfest im Mitterauer Park wurden die eifrigsten TeilnehmerInnen mit Preisen ausgezeichnet: Lisa Zankl, Katharina Böhacker, Leonie Gusenbauer, Fabian Gustenbauer und Niklas Hofer. Ebenfalls mit Preisen belohnt wurden auch die fleißigsten SammlerInnen von „Klimameilen“, also jene Kinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu den Veranstaltungen kamen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.