17.03.2017, 15:53 Uhr

Faschingsumzug 2017 überflügelt bisherige Erfolge

FF Komandant Karl Schierer, ZSK05-Sportverein Iris Trinnes, Ortsvorsteher Rudolf Hoffmann, WBV Obmann Günther Brandl und im Hintergrund Mitglieder der Zöbinger Faschingsgilde (Foto: Ulli Paur)
ZÖBING. Gleich dem Motto „Alles was Flügel hat fliegt“, war auch der Erfolg des Faschingsumzuges ein Überflieger. „der größte Umzug bisher“, „so viele Leute wie noch nie“, bis zu „ein Wahnsinn“ hörte man als Feedback.
Und obwohl es dem Komitee in erster Linie um die Veranstaltung selbst geht, so freut doch auch der finanzielle Erlös. Kommt dieser ja indirekt allen Zöbingern zu Gute.

An dieser Stelle sei noch ein herzliches Dankeschön an alle mithelfenden Hände erwähnt. Die Übergabe von, sage und schreibe, € 5.142,91 erfolgte passend im Rahmen der Zöbinger Obmänner- und Obfrauensitzung bei der Besprechung zum Projekt Zöbinger Festhalle.

Diese ist quasi das Veranstaltungszentrun des kleinen Winzerdorfes. Dort werden Bälle, Vereinsfeste, Jugendpartys, Konzerte bis hin zu Adventmärkte abgehalten.
Obwohl das Gebäude laufende in Schuss gehalten wird, und in den letzten Jahren um eine zeitgemäße WC-Anlage erweitert wurde, sind doch noch Nachwirkungen des Hochwassers (z.B. Fußboden) merkbar.

So entschlossen sich die Zöbinger Vereine, in Absprache und mit großer Unterstützung des Eigentümers, der Stadtgemeinde Langenlois, für eine Generalsanierung.

Dazu muss von den Zöbingern auch ein entsprechender Eigenanteil geleistet werden. Der Reinerlös des Faschingsumzuges 2017 ist, so wie auch schon 2015, wieder ein Baustein dafür.
0
1 Kommentarausblenden
340
Karl Maurer aus Krems | 19.03.2017 | 19:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.