08.06.2017, 09:05 Uhr

Kremser Schule pflanzt Apfelbaum

(Foto: privat)
KREMS. Die HAK-HAS-Krems ist mit dem heurigen Schuljahr eine Ökolog-Schule geworden. Dies bedeutet, dass nachhaltiges und ökologisches Handeln in den Schulalltag integriert wird und dass ab jetzt jedes Jahr eine Aktion unter diesem Aspekt erfolgen wird.

Zum Start wurde den Naturwissenschafts-Lehrern Eisenbock und Gräven im Mai das Teilnahmedekret im Wasserschloss Pottenbrunn überreicht und im Pausenhof der Schule mit den beiden zweiten Jahrgängen ein Apfelbaum gepflanzt, dessen weitere Pflege von diesen Klassen erfolgen wird.

Im Rahmen des KEM-Projekts (Klima- und Energiemodellregion) „green-city – Kremser Schulen machen blau grün.“ sind als nächste ökologische Maßnahmen die Errichtung eines „green classroom“ im Freien und die Begrünung einer Wand in einer Klasse geplant.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.