08.04.2017, 14:15 Uhr

Schönberg: "Ansichtssache" in der Alten Schmiede

Vernisage in der Alten Schmiede.

SCHÖNBERG/KAMP (mk) Gut fünfzig interessierte Besucherinnen und Besucher waren am 7. April 2017 in die „Alte Schmiede“ in Schönberg am Kamp gekommen, wo die Vernissage einer Ausstellung mit Werken von Edith Lechner und Ingrid Neuhold stattfand.

„Ansichtssache“ ist der Titel der Ausstellung, in der Edith Lechner ihre Bilder und Ingrid Neuhold ihre Keramiken präsentiert. Obmann-Stellvertreter Günter Zaiser vom Vorstand der „Alten Schmiede“ begrüßte die Gäste und die Künstlerinnen herzlich und übergab dann das Wort an den Laudator Dr. Erich Heiss. Dr. Heiss führte unter anderem aus, dass die besondere Bildsprache der Malerei Edith Lechners „vom Konkreten ins Vernetzte“ führe und so in der Tat auf den Ausstellungstitel „Ansichtssache“ zurückweise. Sein Tipp: „Je stiller man sich der Betrachtung hingibt, desto tiefer ist das persönliche Empfinden.“ Und das gilt ohne Frage auch für die Keramiken Ingrid Neuholds, die vor allem Formen aus der Natur aufgreifen – Korallen, Pilze oder Schneckenhäuser etwa, um zu Gedanken über Lebenssituationen und Problemlösungen zu inspirieren. Von der Technik her, so Dr. Heiss, arbeitet Neuhold mehr und mehr mit hochgebranntem Porzellan, mit Oxiden und Glasuren.

Die Ausstellung "Ansichtssache" in der Alten Schmiede Schönberg ist noch bis zum 7. Mai 2017 zu sehen – während der normalen Öffnungszeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.