07.12.2017, 09:36 Uhr

„Zukunft bauen, dass alle schauen!“

(Foto: privat)

Rekorde beim Bau-Lehrlingscasting an der BAUAkademie NÖ in Haindorf

Zum vierten Mal fand am 30. November 2017 das Bau-Lehrlingscasting der österreichischen Bauinnungen statt. Niederösterreich war auch diesmal wieder mit der BAUAkademie Schloss Haindorf dabei. Über 100 Jugendliche stellten sich der Herausforderung an fünf Stationen (Deutsch, Mathematik, Allgemeinbildung, Sportmotorik und Mauern) ihr Können unter Beweis zu stellen. Das war die höchste Beteiligung seit Start des Castings in NÖ, auch die 11 Firmen, die teilnahmen, bedeuteten einen neuen Rekord.

„Talent, Fähigkeiten und Kreativität – Niederösterreich verfügt zwar nicht über umfangreiche Rohstoffe, doch die Menschen und die Jugend sind unsere besten Ressourcen!“, lobte BM Erhard Watzinger den Einsatz der jungen Teilnehmer. Dieser war beim vierten Bau-Lehrlingscasting besonders hoch, wie sich am sehr guten Ergebnisdurchschnitt der Teilnehmer zeigte. Der Sieg ging an Franz Riegler von der PTS Scheibbs, vor dem Zweitplatzierten Patrick Haider, von der PTS Zwettl. Den dritten Platz belegte Nicole Siedl von der PTS Zwettl. Alle drei erhielten Sachgutscheine, je nach Platzierung, im Wert von 250, 200 und 150 Euro.

Besonders erfreut, dass der dritte Platz an eine weibliche Teilnehmerin ging, zeigte sich neben der Jury auch die Lehrlingsbeauftragte Frau Klim: „Es freut mich sehr, dass auch immer mehr Mädchen am Bau-Lehrlingscasting teilnehmen. Das beweist, dass technische Berufe nicht mehr eine reine Männer-Domäne sind, sondern für alle eine Zukunftsoption.“ Diesmal waren acht Mädchen dabei, so viele wie noch nie.

Für jene Teilnehmer, die es nicht aufs Treppchen schafften, besteht allerdings kein Grund zur Traurigkeit. Denn beim Bau-Lehrlingscasting geht es für die Jugendlichen nicht nur darum, sich einmal selbst als Maurer zu beweisen, sondern auch, mit den anwesenden Firmen in Kontakt zu treten, um eine Lehrstelle zu erhalten. Und bei einer Vorjahres-Vermittlungsquote von ca. 75 % stehen die Chancen mehr als gut für den Berufseinstieg. Denn, wie BM Mokesch betonte: „Berufe im Bau-Bereich werden für die Gemeinschaft und in der Wirtschaft gebraucht. Das und die hohen Aufstiegschancen machen sie zu Berufen mit Zukunft.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.