Sozial- und Gesundheitssprengel Untere Schranne hat einen neuen Vorstand

Obmann Franz Bittersam, die bisherige Obfrau Helga Glaser – sie steht dem SGS als nunmehrige Obmann-Stellvertreterin weiterhin mit ihrer umfangreichen Erfahrung zur Verfügung – sowie Geschäftsführerin Anita Kitzbichler (v.l.).
2Bilder
  • Obmann Franz Bittersam, die bisherige Obfrau Helga Glaser – sie steht dem SGS als nunmehrige Obmann-Stellvertreterin weiterhin mit ihrer umfangreichen Erfahrung zur Verfügung – sowie Geschäftsführerin Anita Kitzbichler (v.l.).
  • Foto: SGS Untere Schranne
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Helga Glaser legt nach 18 Jahren ihr Amt als Obfrau des Sozialsprengels Untere Schranne zurück. Nachfolger ist Franz Bittersam, MA aus Ebbs.

EBBS (red). Bei der 29. Generalversammlung des Sozial- und Gesundheitssprengels (SGS) Untere Schranne wurde Franz Bittersam am 14. Mai einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Die Versammlung fand in den Räumlichkeiten des Sozialsprengels in Ebbs statt, wobei neben ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern des Sprengels, Bürgermeister der Region, alle Vorstandsmitglieder des Sprengels und von den Gemeinden entsandte Gemeindevertreter anwesend waren.
Franz Bittersam, diplomierter Sozialarbeiter, war schon bisher im SGS Untere Schranne ehrenamtlich als stellvertretender Obmann engagiert und ist den Gemeindevertretern und ordentlichen Mitgliedern daher bereits bestens bekannt. Dennoch freut sich Franz Bittersam sehr über das einstimmige Wahlergebnis und das Vertrauen, das ihm von allen Seiten entgegengebracht wird: "Meiner Vorgängerin, Helga Glaser, darf ich zunächst im Namen des gesamten SGS Untere Schranne herzlich dafür danken, dass Sie unseren Sprengel über so lange Zeit und so vorbildlich betreut und begleitet hat.“

29.000 Stunden Pflegearbeit im letzten Jahr

Franz Bittersam, im Brotberuf Geschäftsführer der Johanniter Tirol, sieht im Bereich der Pflege die größten Herausforderungen für die Zukunft des Sprengels. "Bereits im letzten Jahr hat das dreißigköpfige Team knapp 29.000 Stunden Pflegearbeit geleistet. Im Vergleich mit dem Vorjahr eine Steigerung von 10 Prozent. Aufgrund der demographischen Entwicklung müssen wir uns auf weiterhin steigenden Betreuungs- und Pflegebedarf vorbereiten. Immerhin leben in unserem Zuständigkeitsbereich rund 13.000 Bürgerinnen und Bürger.“

In 3.000 Stunden fünfmal rund um die Welt

Der letzte Rechenschaftsbericht brachte auch noch ein weiteres interessantes Detail zum Vorschein: Im Sozial- und Gesundheitssprengel Untere Schranne, dem die Gemeinden Ebbs, Erl, Niederndorf, Niederndorferberg, Rettenschöß und Walchsee angehören, legten die Sprengelmitarbeiter im Berichtsjahr 2018 für die Betreuung der Gemeindebürger eine Wegstrecke von insgesamt 190.000 Kilometer zurück. Das sind knapp fünf Weltumrundungen. Der Zeitaufwand für diese Fahrstrecke: ca. 3.000 Arbeitsstunden.

Wichtige Einrichtung für die Bevölkerung

Angesichts dieser und noch weiterer beeindruckender Leistungsergebnisse aus dem letzten Jahr dankte Bürgermeister Josef Ritzer aus Ebbs, stellvertretend für seine Kollegin und seine Kollegen der Unteren Schranne allen Vorstandsmitgliedern, der Geschäftsführerin Anita Kitzbichler sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozial- und Gesundheitssprengels für deren „wertvolle Arbeit“ und betonte ausdrücklich „die Wichtigkeit dieser Einrichtung für die Bevölkerung der sechs im Sprengel verbundenen Gemeinden“.

Der neu gewählte Vorstand des Sozial- und Gesundheitssprengels Untere Schranne:

Obmann: Franz Bittersam
Obmann-Stv.: Helga Glaser
Kassier: Frank Ederegger
Kassier-Stv.: Silvia Vogler
Schriftführer: Josef Vogl
Schriftführer-Stv.: Elsa Kronbichler
Ärztliche Vertretung: Dr. Julius Wiegele
Beisitz: Elisabeth Kalt
Kassaprüfer: Johann-Georg Miller, Peter Kitzbichler

Die Gemeindevertreter, seit 2013 im Vorstand vertreten:

Ebbs: Hubert Leitner
Erl: Burgi Neuschmid
Niederndorf: Ernst Bretterklieber
Niederndorferberg: Frieda Schwaighofer
Rettenschöss: Silvia Vogler
Walchsee: Bernadette Stöckl

Die Sprengelinfo mit noch mehr Details

Die Sprengelinfo des Sozial- und Gesundheitssprengels Untere Schranne erscheint dieser Tage und wird allen Haushalten der Unteren Schranne kostenfrei ins Haus geliefert. In der aktuellen Ausgabe sind noch weitere Details über den neuen Vorstand sowie über die engagierte Arbeit der Sprengelmitarbeiter nachzulesen.

Obmann Franz Bittersam, die bisherige Obfrau Helga Glaser – sie steht dem SGS als nunmehrige Obmann-Stellvertreterin weiterhin mit ihrer umfangreichen Erfahrung zur Verfügung – sowie Geschäftsführerin Anita Kitzbichler (v.l.).
Die Vorstandsmitglieder und der neugewählte Obmann Franz Bittersam (vorne Bildmitte).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen