RC Tirol nicht nur beim Kirschblütenrennen stark

v. l. Julia Deuerlein, Lukas Zauchner, Anna Huter, Pascal Benedikter und Petra Huter (sitzend) nach der Kumplgut-Besichtigung
12Bilder
  • v. l. Julia Deuerlein, Lukas Zauchner, Anna Huter, Pascal Benedikter und Petra Huter (sitzend) nach der Kumplgut-Besichtigung
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Erwin Hofbauer

RC Tirol überraschte jungen Gast vor dem Kirschblütenrennen am Erlebnishof für schwerkranke Kinder am Kumplgut in Wels.

VOMP eh. Nach dem Saisonauftakt für die ÖAMTC RC Tirol Fahrer beim Einzelzeitfahren in Ybbs, am 7. April, ging es für Julia Deuerlein, Lukas Zauchner, Pascal Benedikter sowie Anna und Petra Huter am Tag darauf in Wels weiter. Sie starteten beim 57. Internationalen Kirschblütenrennen. Petra, die gute Chancen hat bei der Rad-WM in Tirol an den Start gehen zu können, wurde von ihrer Schwester Anna unterstützt.
„Ich habe keine großen Chancen bei der diesjährigen WM starten zu können, Pezi aber schon, darum werde ich alles versuchen, sie gut zu positionieren damit sie viele Punkte sammeln kann“, erklärte Anna. Für Pascal Benedikter war das Kirschblütenrennen eines der wenigen Straßenrennen die er bisher bestritten hat. Im Normalfall ist er auf dem Mountainbike unterwegs. Zuvor überraschten sie die Gäste am Erlebnishof für schwerkranke Kinder am Kumplgut mit ihrem Besuch. Sehr zur Freude eines jungen Gastes, der totaler Fan vom Radsport ist. Die Fahrer vom in Vomp ansässigen RC Tirol besichtigten den Hof und informierten sich über die Arbeit der Mitarbeiter vor Ort.
Mit dem Rennergebnis waren die RC Tirol Fahrer nicht ganz zufrieden. Petra kam als Achte bei den Juniorinnen in das Ziel. Lukas fuhr auf den zwölften Rang und Julia sowie Anna reihten sich in der Elite-Klasse auf den hinteren Plätzen ein. Pascal wurde beinahe in einen schweren Sturz verwickelt und stieg aus dem Rennen vorzeitig aus.
Besser ging es den RC Tirol Fahrern eine Woche später, wo sie beim Hungerburgrennen teilnahmen. Pascal wurde Zehnter und Anna sowie Petra zeigten sich ebenso mit den Plätzen vier und fünf zufrieden. Lucas Zauchner nahm zusätzlich beim Radauftakt in Tirol, das Ernst Feuchnter Gedächtnisrennen in Langkampfen teil, und belegte den siebten Rang bei den U17. Besser erging es ihm beim Grand Prix Fliegerhorst, wo er Vierter wurde. Beim sonntägigen Kriterium fuhr er den sechsten Rang heraus.
Petra Huter nahm für die Schweizer Nationalmannschaft beim Nationencup in Borsele in Holland teil. Beim Zeitfahren musste sie sich mit Platz 133 geschlagen geben. Über die 72 Kilometer, am Tag darauf, erreichte sie ihr Ziel und beendete das Rennen. Am Sonntag, 22. April, konnte Petra, die ihre erste Saison bei den Juniorinnen fährt, 50 Kilometer mithalten und wurde anschließend vorzeitig aus dem Rennen genommen.

Autor:

Erwin Hofbauer aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.