12.10.2017, 15:33 Uhr

WE übergab 13 Wohnungen im Wörgler "Weiler"

Walter Soier (GF WE), Vzbgm. Mario Wiechenthaler, Kooperator Christian Hauser, Angela Pecherstorfer, Viktoria Fischer, Denise Egger und Sozialreferent Christian Kovacevik (v.l.).
WÖRGL (bfl). Insgesamt 13 Wohnungen wurden im Wörgler Ortsteil "Weiler" an die neuen Bewohner am 12. Oktober in feierlichem Rahmen übergeben. Die Wohnanlage ist eine Reihenhausanlage, die in vier Gruppen angeordnet ist und aus 13 Einheiten besteht. Durch eine Anpassung an das vorhandene Gelände, ist ein Wohnen auf drei Ebenen möglich.
Das Projekt wurde in einer Bauzeit von 16 Monaten durch die Baufirma Rieder fertig gestellt. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 3,5 Millionen Euro, wobei das Land Tirol 1,3 Millionen Euro durch Wohnbauförderungsmittel zur Verfügung stellte.
Errichtet wurde die Wohnanlage im Niedrigenergiestandard der Tiroler Wohnbauförderung. Angeboten wurden die Wohnungen in Miete mit Kaufoption. Das Projekt zeichnet sich durch die besondere Planungsmethode "BIM" (Building Information Modeling) aus, die die WE als erster gemeinnütziger Bauträger in Tirol anwandte. Dank einem digitalen Gebäudemodell konnten Architekt, Statiker und Gebäudetechniker zeitgleich und effizient arbeiten. Das Gebäudemodell in 3-D soll auch anderen Ausbauhandwerken von Nutzen sein. Die Stadt Wörgl und die WE arbeiten bereits seit Jahrzehnten bei geförderten Wohnbau-Projekten zusammen.
"Es ist ein besonderer Tag für uns, aber es ist auch ein besonderer Tag für die Kinder", sagte Geschäftsführer Walter Soier von der Wohnungseigentum (WE) vor den versammelten Familien und neuen Bewohnern. Nach der Segnung durch Kooperator Christian Hauser, übergaben Sozialreferent Christian Kovacevic, Vzbgm. Mario Wiechenthaler und Walter Soier die Schlüssel in feierlichem Rahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.