09.11.2017, 09:57 Uhr

Wanderpokal ist wieder zurück in Pettenbach

Die Sieger des 14. Sektor-Kegelturnieres 2017: Manfred Hunger, Sandra Schoßthaller, Franz Gruber, Jasmin Piesinger und Fabian Mair (v.li.). (Foto: Gerhard Hütmeyer)

Polizei Pettenbach dominierte das 14. Sektor-Kegelturnier.
Gerhard Hütmeyer konnte Vorjahrestitel nicht verteidigen

KREMSMÜNSTER / PETTENBACH (sta). Beim 14. Sektor-Kegelturnier der Polizeiinspektionen Kremsmünster und Pettenbach im Gasthaus Klein in Rohr im Kremstal erzielte der Pettenbacher Polizist Franz Gruber mit 283 Holz seinen dritten Turniersieg. Mit 274 Holz erkämpfte der vierfache Turniersieger Manfred Hunger von der PI Pettenbach den zweiten Rang. Mit dem dritten Platz rettete Fabian Mair die Ehre der PI Kremsmünster. Gerhard Hütmeyer konnte seinen Vorjahrestitel nicht verteidigen und landete nur auf Platz neun. Der Wanderpokal ziert somit wieder für ein Jahr die Polizeiinspektion in Pettenbach. Und auch den Sieg in der Damenklasse holte sich nach zweijähriger Pause mit 247 Holz zum zweiten Mal Sandra Schoßthaller von der PI Pettenbach vor Jasmin Piesinger (PI Kremsmünster) mit 233 Holz. Die Mannschaftswertung ging mit 100 Holz Vorsprung souverän an die PI Pettenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.