Chefinsp. Norbert Ladner: "Man glaubt sich fahrtüchtig, obwohl man es nicht ist"

Die Zahl der Verkehrsunfälle wegen Alkohol hält sich gering im Bezirk.
  • Die Zahl der Verkehrsunfälle wegen Alkohol hält sich gering im Bezirk.
  • Foto: Foto: Foto-Arth
  • hochgeladen von Marion Prieler

BEZIRK (Me.). Es waren ganz genau drei Verkehrsunfälle im Bezirk, die heuer im ersten Quartal wegen Alkohol am Steuer verursacht wurden – und das sind drei Verkehrsunfälle zu viel.
Laut Verkehrsreferent Chefinsp. Norbert Ladner verzeichnete die Polizeiinspektion Landeck von 1. Jänner bis 31. März 2013 rund 30 Verkehrsunfälle (aktuellere Zahlen liegen der PI Landeck noch nicht vor, Anm. der Red.). "Jeder 10. war im 1. Quartal ein Alkoholisierter", ist Ladner besorgt, verweist aber gleichzeitig darauf, dass – wie die Zahlen auch belegen – der Großteil der Unfälle nicht auf Menschen in alkoholisiertem Zustand zurückzuführen ist. "Das ist nicht unser Trend im Bezirk".
Ganz anders schauen die Zahlen hingegen tirolweit aus. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit gibt bekannt, dass sich die Zahl der Alkoholunfälle mit beteiligtem alkoholisiertem Lenker oder Fußgänger in den letzten fünf Jahren im Schnitt auf 1.231in Tirol beläuft – die Statistik zeigt außerdem, dass sich im August die meisten Unfälle unter Alkoholeinfluss ereignen.

Falsche Kommunikation

Von den irrtümlichen Meinungen, die in diesem Zusammenhang falsch kommuniziert werden, hält Chefinspektor Ladner nichts. Etwa, dass man sich durch die stimmungssteigernde Wirkung des Alkohols leistungsfähiger fühlt als man tatsächlich ist. Und ebenso die Meinung man könne Alkohol durch körperliche Betätigung "ausschwitzen" oder durch Energy Drinks den Alkoholspiegel überlisten, stimmt nicht, weiß der Verkehrsreferent: "Man glaubt sich oft fahrtüchtig, obwohl man es nicht ist."

Autor:

Marion Prieler aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.