Schnelle Hilfe beim Pflegeverein Stanz

Eva Spiss, Josef Reheis, Günter Zangerle, Petra Ungericht, Berta Kössler, Daniel Schimpfössl, Thomas Auer und Hansjörg Köchle vom Pflegeverein Stanz setzen sich für die sozialen Anliegen der Bevölkerung ein.
25Bilder
  • Eva Spiss, Josef Reheis, Günter Zangerle, Petra Ungericht, Berta Kössler, Daniel Schimpfössl, Thomas Auer und Hansjörg Köchle vom Pflegeverein Stanz setzen sich für die sozialen Anliegen der Bevölkerung ein.
  • hochgeladen von Dr. Johanna Tamerl

STANZ (jota). Seit 14 Jahren besteht der Pflegeverein Stanz. Hansjörg Köchle leitet als Obmann seit Beginn die Geschicke des mittlerweile 150 Mitglieder zählenden Vereins. Bei der Jahreshauptversammlung konnte positive Bilanz gezogen werden.
"29 Personen werden derzeit mit 63 Pflegebehelfen unterstützt", so Obmann Hansjörg Köchle in seinem Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr. Insgesamt verfügt der Verein über 118 Pflegebehelfe, ua 8 Pflegebetten, 4 Badewannenlifte oder 7 Rollstühle. "Es ist uns wichtig, dass wir schnell Hilfe leisten können", so Köchle, der den vielen Spendern und der Gemeinde für die Unterstützung dankte. "Wir spüren große Wertschätzung von allen Seiten", bedankte sich Köchle im Namen aller Ehrenamtlicher. "Mitglieder können kostenlos Pflegebehelfe ausleihen, wir helfen auch anderen aus, wenn es uns möglich ist", bilanzierte Köchle, der auch mit Rat und Tat Pflegendebedürftigen oder pflegenden Anghörigen zur Seite steht und Verbindungen herstellt.
Auch die Zusammenarbeit mit Christoph Heumader von den Sozialen Diensten St. Josef in Grins funktioniere bestens. Die Besuche der Heimbewohner stelle einen wichtigen Punkt im Jahresablauf dar oder Informationsveranstaltungen, wie ein Vortrag über Brustkrebs von Dr. Sandbichler, finden großes Interesse. Ein neuer Lagerraum soll Platz für die Pflegebehelfe bieten. 
Dank gab es auch seitens der Gemeinde. Vbgm. Ferdinand Beer sicherte dem Verein die notwendige Unterstützung zu: "Die Gemeinde steht dahinter, wenn ihr etwas braucht!"
Christoph Heumader lobte die Vorbildfunktion des Vereins. "In Landeck wurde jetzt ebenfalls ein Pflegeverein ins Leben gerufen", so Heumader, der das Konzept von mobiler Pflege, betreutem Wohnen und stationärer Pflege unter einem Dach als Vorreiterprojekt vorstellte. Tagespflege sei ebenfalls sehr wichtig.
Mit der musikalischen Umrahmung durch die Weisenbläser der Musikkapelle Stanz bekam die Jahreshauptversammlung ein besonderes Ambiente.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen