Landeck mit Sieg gegen Aufsteiger

Auch beim 2:1-Sieg wieder mit einem Treffer beteiligt - Landecks bester Torjäger Dominik Haueis (hier im Bild gegen den FC Paznaun) hält bei 16 Saisontreffern.
  • Auch beim 2:1-Sieg wieder mit einem Treffer beteiligt - Landecks bester Torjäger Dominik Haueis (hier im Bild gegen den FC Paznaun) hält bei 16 Saisontreffern.
  • hochgeladen von Julian Wiederin

Der SV WinWin Landeck tankt im Endspurt mit einem 2:1-Sieg gegen Inzing noch einmal Selbstvertrauen.

Landesliga West

SPG Prutz/Serfaus – SC Mils 0:5 (0:4)
Die SPG Prutz/Serfaus musste sich dem SC Mils auf eigener Anlage klar mit 0:5 geschlagen geben und fällt damit in das untere Tabellenviertel (11.Platz) zurück.

SK Seefeld – SV Luzian Bouvier Zams 2:3 (2:2)
Die Zammer Kicker gewannen eine intensive Partie gegen den SK Seefeld und hielten sich zu diesem Zeitpunkt noch alle Möglichkeiten auf den Aufstieg offen. Tore: Fabian Burger (Strafstoß, 17.), Philipp Santeler (46.), Dominik Schweisgut (54.)

FC Natters – FG Schönwies/Mils 5:2 (3:1)

Nichts zu holen war für eine an einigen Positionen veränderte FG-Auswahl gegen den Tabellenführer (zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses) aus Natters. Die Tore für die Schönwieser erzielten Marvin Rauch (40.) und Thomas Schmid (78.), der mit seinem 22. Treffer (!) im aktuellen Spielbetrieb die Weichen auf Torschützenkönig stellte. Die ersten Verfolger waren zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses Martin Angerer (Mils, 21 Treffer) und Dominik Schweisgut (Zams, 20 Treffer.).

Gebietsliga West:

SPG Arlberg – SPG Roppen/Karres 5:2 (0:2)
Die SPG Arlberg sicherte sich mit einem gelungenen Comeback nach Rückstand gegen den Fix-Absteiger aus Roppen/Karres einen 5:2-Heimsieg. „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden“, meinte Trainer Heiko Luchetta nach dem Spiel. In der ersten Halbzeit habe man hinsichtlich der kommenden Spielzeit eine taktische Änderung (System: 4-3-3) vorgenommen und das Spiel dominiert. Wie aus dem nichts kassierte man aber durch einen fragwürdigen Elferpfiff und einen Stellungsfehler zwei Gegentreffer vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde wieder auf das klassische 4-2-4 System gesetzt. Gabriel Hafele glänzte in der Folge mit einem „4er“-Pack (46., 62., 77., 82.) und drehte die Partie zugunsten der SPG. Tobias Jehle setzte den Schlusspunkt einer torreichen zweiten Halbzeit (91.). Die SPG Arlberg steckt indes bereits in der Vorbereitung auf die kommende Gebietsliga-Saison, die wieder mit Heiko Luchetta als Cheftrainer über die Bühne gehen wird.

Bezirksliga West:

SV WinWin Landeck – SU Inzing 2:1 (2:1)
Der SV WinWin Landeck setzte sich im Schlagerspiel der Runde gegen den Aufsteiger SU Inzing mit 2:1 durch. „Eine gute Leistung der Jungs. Zum Schluss ging es noch einmal hin und her aber in Summe drei verdiente Punkte“, fasste Trainer Jürger Landerer die Partie zusammen. Die Treffer für die Hausherren erzielten Dominik Haueis (20.) und Elias Eder (43.). Die Planungen für die nächste Saison haben auch beim SV bereits begonnen und es vermehren sich die Gerüchte, dass der Traditionsverein aus der Bezirkshauptstadt am Transfermarkt zuschlagen wird. „Dazu kann ich noch nichts sagen, da noch nichts fix ist“, meinte Jürgen Landerer. Fix scheint indes die weitere Zusammenarbeit zwischen dem Trainer und den jungen Landeck-Akteuren.

Fulpmes – FC Raiba Paznaun 7:0 (4:0)
„Das war eine eindeutige Sache heute“, redete Paznaun-Coach Gregor Eisenbeutl nicht lange um den heißen Brei herum, „leider habe ich es nicht geschafft, heute eine konkurrenzfähige Elf auf den Platz zu schicken“. Natürlich merkte man auch, dass es bei Fulpmes noch um den Meistertitel ging und wir nicht mehr viel zu verlieren hatten, meinte Eisenbeutl weiter. Im letzten Spiel der Saison (Navis, H, Anm.) soll aber noch einmal ein voller Punkteerfolg her - „das sind wir unseren treuen Zuschauern schuldig“. Auch in der kommenden Saison scheint eine Zusammenarbeit des FC Raiba Paznaun mit Gregor Eisenbeutl am Trainerposten fast sicher. „Für mich ist das Projekt FC Paznaun noch nicht abgeschlossen“, meinte der Cheftrainer mit Fokus auf die kommende Spielzeit.

1. Klasse West:

SV Raiba Ried – SC Mils 1b 2:1 (0:1)
Der SV Raiba Ried drehte gegen die Mils-“Fohlen“ das Spiel, um schlussendlich mit 2:1 als Sieger vom Platz zu gehen. Nach einer guten halben Stunde geriet die Radda-Elf aus einem Elfmeter in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel gelang den Hausherren durch Treffer von Maximilian Stecher (56.) und Rasim Demir (86.) die Wende. Die Rieder verbessern sich somit vor dem letzten Spieltag auf Position sechs in der Tabelle.

2. Klasse West:

FC Grins – Längenfeld 1b 6:3 (3:1)
Tore: Michael Spiss (9., 15., 81.), Michael Traxl (22.), Mario Schuss (60., 61.)

SPG Handl Tyrol Pians/Strengen – Vils 1b 2:0 (1:0)
Tore: Eigentor (14.), Rene Scherl (77.)

Prutz/Serfaus 1b – St. Leonard 1:0 (0:0)
Tor: Michael Schranz (83.)

SPG Oberes Gericht – SV Franz Bouvier Stanz 4:3 (1:0)
Tore: Sandro Westreicher (19.), Michael Hueber (54.), Manuel Westreicher (64., 93.) bzw. Christian Maier (63.), Julian Albertini (73.), Christoph Senn (75.)

FC Fließ – SV Luzian Bouvier Zams 1b 3:1 (1:1)
Tore: Lukas Christof (44.), Mathias Kathrein (49., 87.) bzw. Martin Vuljaj (7.)

SPG Arlberg 1b – Pitztal 1b 0:3 (0:2)

Tore: keine!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen